Es sind Bilder zum Verlieben: Winter-Wunderland auf der Schwäbischen Alb

Bissingen an der Teck - Der Winter hat auch das Ländle fest im Griff! Im Landkreis Esslingen entstanden nun Panorama-Bilder, welche die volle Pracht der schwäbischen Natur offenbaren: mit einem Traumblick über das Alb-Vorland bis Stuttgart.

Ein Foto, schön wie ein Gemälde: Das Panoramafoto zeigt die Burg Teck in herrlicher Winter-Atmosphäre.
Ein Foto, schön wie ein Gemälde: Das Panoramafoto zeigt die Burg Teck in herrlicher Winter-Atmosphäre.  © 7aktuell

Vorbei sind sie, die nassen und ungemütlichen Novembertage. Bei herrlicher Sicht über die Schwäbische Alb und eisigen Temperaturen von weit unter Null Grad präsentiert sich der Dezember von seiner schönsten Seite.

Der heutige Sonntagmorgen am Felsplateau Breitenstein war ein Paradies für Naturliebhaber. Der Schnee ist an dieser Stelle 30 Zentimeter tief.

Der 811 Meter hohe Breitenstein befindet sich nahe dem Dorf Ochsenwang an der Kreisstraße 1220 auf der Gemarkung der Gemeinde Bissingen an der Teck.

Es wird ungemütlich im Südwesten: Wetterdienst warnt vor Sturm!
Stuttgart Wetter Es wird ungemütlich im Südwesten: Wetterdienst warnt vor Sturm!

Der Felsvorsprung besteht aus Weißjuragestein und liegt am Nordrand der Schwäbischen Alb direkt am Albtrauf.

Die Schönheit der schwäbischen Winterlandschaft wurde am Sonntagmorgen sichtbar.
Die Schönheit der schwäbischen Winterlandschaft wurde am Sonntagmorgen sichtbar.  © 7aktuell
Der Sonnenaufgang im verschneiten Ochsenwang war ein echter Blickfang.
Der Sonnenaufgang im verschneiten Ochsenwang war ein echter Blickfang.  © 7aktuell
Aus luftiger Höhe wirkt die Schwäbische Alb noch fabelhafter als vom Boden.
Aus luftiger Höhe wirkt die Schwäbische Alb noch fabelhafter als vom Boden.  © 7aktuell

Von dem rund 200 Meter breiten Plateau des Breitensteins aus bietet sich ein weiter Blick auf das ca. 400 Meter tiefer gelegene, nördlich der Schwäbischen Alb gelegene Gebiet bis nach Stuttgart. Daher gilt er als beliebtes Ausflugsziel für Einheimische wie Touristen.

Auf dem Plateau Breitenstein befindet sich eine Bronzetafel, in der die Lage und Entfernung der von dort sichtbaren Orte verzeichnet ist.

Der Breitenstein ist als geschütztes Geotop auch als flächenhaftes Naturdenkmal ausgewiesen.

Titelfoto: 7aktuell

Mehr zum Thema Stuttgart Wetter: