Aufregung um Puma-Schuhe: Sehen diese Sneaker aus wie Adolf Hitler?

Herzogenaurach - Im Netz wird gerade heftig über ein Paar Schuhe des Sportartikelherstellers Puma diskutiert. Einige User wollen auf den Tretern nämlich Adolf Hitler (1889-1945) erkennen. 

Viele User sehen eine Ähnlichkeit zwischen den Sneakern und Adolf Hitler.
Viele User sehen eine Ähnlichkeit zwischen den Sneakern und Adolf Hitler.  © PUMA & imago images / Everett Collection

Die bunten Sneaker mit dem Namen "STORM ADRENALINE" kosten derzeit um die 60 Euro. Doch es ist nicht der Preis, über den heftig diskutiert wird, sondern das Design.

Denn blickt man von oben auf die Schuhe, sehen einige das Konterfei von Diktator Adolf Hitler. Die schwarze Spitze des Schuhs erinnere an den markanten Seitenscheitel Hitlers. Ein schwarzer Hingucker über den weißen Schnürsenkeln stelle den Bart des gebürtigen Österreichers dar, so die User.

Unglücklich ist natürlich in diesem Zusammenhang auch der Name des Schuhs. Denn die Sturmabteilung ("Sturm" im engl. "storm") war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik. Hinzu kommt, dass Puma-Gründer Rudolf Dassler im Mai 1933 Mitglied der NSDP wurde. 

Doch nicht alle User glauben, dass der Schuh Adolf Hitler darstellen soll. Vor allem russische Nutzer sehen eine Ähnlichkeit mit dem Schriftsteller Nikolai Gogol (1809-1852). Der in der Ukraine geborene Dichter ist einer der wichtigsten Vertreter der russischen Literatur.

Letztendlich hat sich der Designer des Puma-Schuhs aber wohl keine Gedanken gemacht, wem der Schuh nun ähnlich sehe. Denn den Sneaker gibt es auch noch in anderen Farben und da ist eine Ähnlichkeit nicht mehr zu erkennen. 

Andere sehen Ähnlichkeit mit dem russischen Schriftsteller Nikolai Gogol

Titelfoto: PUMA & imago images / Everett Collection

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0