Richtig dreist! YouTuber erschleicht sich Doktortitel und führt Behörde vor

Berlin - Eine Idee, ein bisschen Photoshop und jede Menge Dreistigkeit: Mehr braucht es offenbar nicht, um aus einem 24-jährigen YouTuber einen Doktor zu machen.

YouTuber Marvin Wildhage (24) ist für seine unterhaltsamen Video-Experimente bekannt.
YouTuber Marvin Wildhage (24) ist für seine unterhaltsamen Video-Experimente bekannt.  © Screenshot YouTube/Marvin

Das hat Marvin Wildhage, der im Netz vor allem durch Videos bekannt wurde, in welchen er sich in Trainingseinheiten der Bundesligisten Hertha BSC und Hannover 96 mogelte, in seinem neuesten Experiment bewiesen.

"Doktor erschleichen! Wie einfach bekommt man einen Doktortitel?", lautet der Titel des Videos. Und tatsächlich scheint die Antwort zu lauten: SEHR einfach.

Mithilfe eines Grafikers fertigte er eine falsche Dissertationsurkunde an und erfand dabei - um sich nicht der Urkundenfälschung strafbar zu machen - sogar den Namen der Universität.

Mit dieser ging es anschließend zum Bürgeramt Wedding, wo ihm ohne jegliche Prüfung ein Personalausweis inklusive Doktortitel ausgestellt wurde. 

Marvin Wildhage wird zum "Doktor"

Sein neuester Clou: Der YouTuber hat sich einen Doktortitel erschlichen.
Sein neuester Clou: Der YouTuber hat sich einen Doktortitel erschlichen.  © Screenshot YouTube/Marvin

"Ich dachte, ich lege die Urkunde auf den Tisch und die schauen in irgendeinem Verzeichnis nach, ob's denn die Uni oder zumindest den Studiengang gibt", so der YouTuber. 

Doch ein solches Verzeichnis scheint nicht zu existieren. "Die haben sich das angeguckt und haben gesagt: 'EC-Karte, bitte! 28,80 Euro - Personalausweis'."

Drei Wochen später konnte er den fertigen Ausweis abholen: "Ich steh' wieder hier vor dem Bürgerbüro und hole jetzt meinen Personalausweis ab", so der YouTuber. "Und im besten Fall steht da Dr. Marvin Wildhage drin, obwohl ich nie 'ne Uni von innen gesehen habe."

Nicht einmal er selbst hätte geglaubt, dass ihm dieser Streich gelingen würde: "Das war erschreckend einfach. Ganz ehrlich, ich will nicht wissen, wer alles am OP-Tisch steht und da nichts zu suchen hat."

Den Personalausweis werde er natürlich nicht behalten und sich schon bald einen neuen ausstellen lassen. Ob er wegen des Experiments rechtliche Folgen zu erwarten hat, bleibt wohl abzuwarten.

Titelfoto: Screenshot YouTube/Marvin

Mehr zum Thema YouTube:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0