Frau behält nach Transplantation altes Herz in Plastikbeutel aus diesem rührenden Grund

Neuseeland - Mit 24 brauchte Jessica eine Herz- und Lebertransplantation. Nach der erfolgreichen Operation behielt die junge Frau ungewöhnlicherweise ihr eigenes Herz – aus einem wunderschönen Grund.

Die 29-Jährige zeigt ihr altes Herz öfter in ihren Videos auf TikTok, manchmal auch um über Organ-Spenden und Transplantationen aufzuklären.
Die 29-Jährige zeigt ihr altes Herz öfter in ihren Videos auf TikTok, manchmal auch um über Organ-Spenden und Transplantationen aufzuklären.  © @jessica.elenanz/TikTok

Dank moderner Medizin konnte einer jungen Frau vor knapp vier Jahren mittels Organ-Transplantationen das Leben gerettet werden, berichtete The New York Post.

Seitdem sie als Säugling mit einem Herz-Fehler diagnostiziert wurde, musste die jetzt 29-Jährige mehr als 200 Operationen durchstehen, bis sie endlich im Alter von 24 Jahren von einem Organspender ein neues Herz bekam.

Deswegen klärt Jessica aus Neuseeland jetzt auf ihrem TikTok-Kanal über Transplantationen auf.

Von Großeltern adoptiert: Kaum zu fassen, was dieser Frau als Kind passiert ist
Aus aller Welt Von Großeltern adoptiert: Kaum zu fassen, was dieser Frau als Kind passiert ist

Dazu gehören auch Videos, in denen sie erzählt, was ungewöhnlicherweise mit ihrem ersten Herz nach ihrer Operation passiert ist: Sie nahm es mit zu sich nach Hause!

Ihre Clips, in denen sie ihr "altes" Herz präsentiert, finden gerade großen Anklang im Netz, wo sich mehrere Millionen Nutzerinnen und Nutzer ihre Geschichte ansehen.

Ursprünglich hatte sie ihr defektes Herz für wissenschaftliche Zwecke gespendet. Nach zehn Monaten wurde sie allerdings benachrichtigt, dass sie keine Verwendung mehr für ihr Herz hatten und so nahm Jessica es kurzerhand zurück.

Herz soll zukünftig unter einem Baum vergraben werden

Mit lustigen oder auch inspirierenden Videos richtet sich die Neuseeländerin oft an die Hass-Kommentare, die sie im Netz abbekommt.
Mit lustigen oder auch inspirierenden Videos richtet sich die Neuseeländerin oft an die Hass-Kommentare, die sie im Netz abbekommt.  © @jessica.elenanz/TikTok

Für ihr altes Herz hat die Neuseeländerin jetzt große Pläne. "Wenn ich ein Haus kaufe, möchte ich es vergraben und einen Baum darauf pflanzen und diesem meinem Spender widmen", erklärte sie.

"Als Empfänger eines Spende-Organs ist es fast unmöglich, in Worte zu fassen, wie dankbar wir nicht nur unserem Spender, sondern auch der Familie des Spenders sind."

Deswegen nahm sich die 29-Jährige vor, ihr Leben aufs vollste auszukosten, damit die Spende nicht umsonst war.

Krasses Wintercomeback: Totalsperre der Autobahn nach starken Schneefällen
Aus aller Welt Krasses Wintercomeback: Totalsperre der Autobahn nach starken Schneefällen

Bis sie ihren Herzenswunsch eines Hauskaufs erfüllen kann, behält sie es stattdessen eingeschweißt in einer Plastiktüte, nachdem es einbalsamiert wurde.

Obwohl viele Nutzerinnen und Nutzer der Social-Media-Plattform dieses Vorhaben als rührend aufnahmen, konnten sich einige wohl die unangebrachten Kommentare nicht verkneifen.

Unter anderem verglichen Leute Jessica mit dem Serien-Mörder Jeffrey Dahmer, sagten ihr, sie müsse ihr Herz sofort wegschmeißen oder forderten sie dazu auf, es selbst zu essen.

Trotz der Hater sagt die Neuseeländerin, dass die meisten Menschen ihre Geschichte und ihr Herz interessant finden. "Es gibt nur einen kleinen Prozentsatz der Leute, die denken, dass es seltsam oder komisch ist", beharrte die 29-Jährige.

Die unangebrachten Kommentare kommen angeblich öfter von Menschen, die bloß über ihre Clips stolpern und sich sonst gar nicht mit ihr auseinandergesetzt haben.

Titelfoto: @jessica.elena.xo/Instagram @jessica.elenanz/TikTok

Mehr zum Thema Aus aller Welt: