Frau hört auf, sich Augenbrauen zu zupfen: So sieht sie jetzt aus!

Kopenhagen (Dänemark) - Eldina Jaganjac (31) hatte schon immer mit ihrer ausgeprägten Gesichtsbehaarung zu kämpfen. Daher kamen bei der Nachhilfelehrerin regelmäßig Pinzette und Wachs zum Einsatz - bis zu jenem Tag, an dem sie beschloss, das Zupfen sein und die Haare sprießen zu lassen...

Früher hat sich Eldina Jaganjac (31) alle störenden Haare in ihrem Gesicht entfernt.
Früher hat sich Eldina Jaganjac (31) alle störenden Haare in ihrem Gesicht entfernt.  © instagram.com/eldina_jaganjac

Während der Bart beim Mann seit ein paar Jahren wieder angesagt ist, gilt für Frauen seit jeher: Überflüssige Gesichtsbehaarung - vor allem über der Oberlippe und zwischen den Augenbrauen - muss weg.

So dachte auch Eldina lange Zeit, bis sie das Schönheitsideal infrage stellte.

Frustriert von der Tatsache, dass von Frauen erwartet wird, dass sie mehr Zeit und Geld für die Pflege ihres Aussehens aufwenden als Männer, wollte die 31-Jährige ein Zeichen setzen.

Seit März 2020 hat sie daher nicht mehr zur Pinzette gegriffen. Während sie sich selbst sehr wohl damit fühlt, darf sie sich von den Herren der Schöpfung so manch bösen Kommentar wie "Zupf das weg" oder "Mono-Braue" anhören.

Jedoch reagierten die meisten aus Eldinas Umkreis positiv auf ihre optische Veränderung.

Eldina Jaganjac fühlt sich dank Gesichtsbehaarung selbstbewusster

Heute lässt sie alle wachsen.
Heute lässt sie alle wachsen.  © instagram.com/eldina_jaganjac

Gegenüber Mirror erklärt sie: "Bevor ich meine Augenbraue wachsen ließ, hatte ich das Gefühl, dass es extrem begrenzte Möglichkeiten gibt, wie Frauen aussehen sollten" und ergänzt: "Wenn ein Mann sich nicht rasiert und seine Augenbrauen nicht zupft, bemerkt oder kommentiert das niemand und es ist nichts Ungewöhnliches."

Inzwischen hat sie durch ihr neues Äußeres gelernt, weniger Wert darauf zu legen, was andere über ihr Erscheinungsbild denken, sondern sich mehr darauf zu fokussieren, was sie in ihrem Leben erreichen will: "Es ist mir egal, was die Leute denken. Es ist eine persönliche Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muss, und ich wünschte, dass es den Leuten egal wäre, wie eine Frau aussieht."

Sie selbst möchte vor allem jungen Frauen Mut machen, mehr auf sich selbst, statt auf ihre Umgebung zu hören: "Ich möchte die Botschaft vermitteln, dass wir alle unterschiedlich sind, und das ist in Ordnung. Es gibt kein richtig oder falsch, aber jeder Mensch sollte trotz seines Geschlechts das Recht haben, mit seinem Aussehen zu machen, was er will."

Titelfoto: instagram.com/eldina_jaganjac

Mehr zum Thema Aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0