Drama am Buckingham-Palast: Polizei muss Explosion auslösen, Mann gefasst

London (England) - Dramatische Szenen in Großbritannien: Am Buckingham-Palast ist es am Dienstagabend zu einem Zwischenfall gekommen, bei dem eine Person festgenommen und eine kontrollierte Explosion durchgeführt wurde.

Schockmoment am Buckingham-Palast!
Schockmoment am Buckingham-Palast!  © Yui Mok/PA Wire/dpa

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich ein Mann am Dienstagabend dem Palasttor genähert und mehrere Gegenstände auf das Schlossgelände geworfen.

Dabei handelte es sich mutmaßlich um Patronen einer Schrotflinte. Eine verdächtige Tasche, die er bei sich trug, wurde kontrolliert zur Explosion gebracht. Die Umgebung wurde abgesperrt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

"Es gab keine Berichte über irgendwelche abgegebenen Schüsse oder Verletzungen von Beamten oder der Öffentlichkeit", sagte ein Polizeisprecher der Mitteilung zufolge.

Annäherung an EU: Neue britische Regierung lässt aufhorchen
Großbritannien Annäherung an EU: Neue britische Regierung lässt aufhorchen

Die Beamten hätten den Mann unverzüglich festgenommen.

Schockmoment kommt wenige Tage vor der Krönung von König Charles III.

Der Vorfall kommt nur wenige Tage vor einem royalen Mega-Event in der Londoner Innenstadt. Am Samstag sollen König Charles III. und seine Frau Camilla in einer Prozession per Kutsche vom Buckingham-Palast zur Westminster Abbey fahren und dort gekrönt werden.

Zehntausende Schaulustige werden entlang der Strecke erwartet. Die Polizei ist im Großeinsatz, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Titelfoto: Yui Mok/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Großbritannien: