Elfjähriger soll krimineller Bandenchef sein: Ihm wird sogar ein Angriff auf eine Polizistin vorgeworfen

Blackpool - Krasse Vorwürfe gegen einen Schuljungen aus Großbritannien: Ein gerade einmal elf Jahre alter Junge soll der Anführer einer kriminellen Bande sein, die für Dutzende von Verbrechen verantwortlich ist.

Die Polizei in der englischen Grafschaft Lancashire hat momentan sehr viel zu tun. (Symbolbild)
Die Polizei in der englischen Grafschaft Lancashire hat momentan sehr viel zu tun. (Symbolbild)  © powerofflowers/123rf

Wie die britische Nachrichtenseite "The Sun" berichtet, drehen sich die Vorwürfe um eine Welle von Verbrechen, die sich in den letzten Wochen in und rund um die Stadt Blackpool (rund 70 Kilometer nördlich von Liverpool gelegen) in der englischen Grafschaft Lancashire abgespielt hat.

Dort sei es laut Angaben der Lancashire Police zuletzt zu "Hunderten" von Vergehen gekommen, bei denen kriminelle Gruppierungen vor allem Kinder und wehrlose Erwachsene dazu zwingen würden, Drogen zu transportieren.

Einer der Hauptverantwortlichen für all das soll angeblich ein erst elf Jahre altes Schulkind sein. Das behauptete nun zumindest der konservative Politiker Scott Benton.

Bericht enthüllt entsetzliche Zustände in Kinder- und Jugendklinik: "Es war nicht sicher"!
Großbritannien News Bericht enthüllt entsetzliche Zustände in Kinder- und Jugendklinik: "Es war nicht sicher"!

"Die Anwohner der Gegenden Talbot und Brunswick in Blackpool wurden in den vergangenen Wochen von asozialem Verhalten geplagt", so der Abgeordnete, eine Gang von Teenagern habe dabei "Hunderte verschiedene Verbrechen begangen".

"Der Anführer ist ein elf Jahre alter Junge, der für mehr als 80 Verstöße verantwortlich ist, unter anderem auch für einen Angriff auf eine Polizeibeamtin", erklärte Benton.

Polizei nimmt 46 Personen fest, darunter auch drei Minderjährige

Die Polizei konnte bereits zahlreiche Personen festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte bereits zahlreiche Personen festnehmen. (Symbolbild)  © mingphotography/123rf

Allerdings dürfte es schwer werden, das Kind für seine mutmaßlichen Taten zu bestrafen, da sich die zuständige Abteilung des Stadtrates weigere, Jugendliche als Kriminelle einzustufen, so der Politiker.

Zumindest in Gewahrsam genommen hat die Polizei von Lancashire den Elfjährigen bereits. Die Ermittler griffen zuletzt härter durch und nahmen insgesamt 46 Personen fest, darunter 34 Männer, neun Frauen und drei Minderjährige, zu denen auch der angebliche Bandenchef gehört.

Laut Penny Mordaunt, der Präsidentin des britischen Unterhauses, geht es bei dem Problem vor allem um Bildung und lokale Kompetenzen der zuständigen Behörden. Die Vorfälle in Blackpool könnten bald ein "exzellentes Thema für eine Debatte" werden.

Sie ist nicht wie andere Mütter: "Meistgehasste Britin" schenkt Tochter Stripper zum 18. Geburtstag
Großbritannien News Sie ist nicht wie andere Mütter: "Meistgehasste Britin" schenkt Tochter Stripper zum 18. Geburtstag

Derweil dauern die Ermittlungen der Lancashire Police an.

Titelfoto: powerofflowers/123rf

Mehr zum Thema Großbritannien News: