Frau lacht sich schlapp, als sie ihr "verstecktes" Amazon-Paket findet

Ayr (Schottland) - Dieses Versteck eines Paket-Zustellers geriet zum vollen Erfolg - für die Twitter-Gemeinde.

Danielle McPherson auf einem Facebook-Selfie.
Danielle McPherson auf einem Facebook-Selfie.  © Facebook/Screenshot/Danielle McPherson

Danielle McPherson aus dem schottischen Ayr staunte nicht schlecht, als sie kürzlich nach Hause kam und ihr Amazon-Paket "fand". Lange musste sie zwar nicht suchen, dafür hatte sie ordentlich was zu lachen.

Der Zusteller hatte sich nämlich offenbar überlegt, dass er das Paket in irgendeiner Form "tarnen" musste, damit potenzielle Diebe es nicht stehlen konnten. Also legte er ein paar wenige Kieselsteine darauf.

Die begeisterte Schottin machte von dem "Versteck" direkt ein Foto und lud es auf ihrem Twitter-Account hoch. Mit einem Augenzwinkern kommentierte sie: "Danke Amazon, dass du mein Paket versteckt hast".

Der Tweet geriet seit dem 9. September zu einem viralen Hit, der jede Menge User mitlachen ließ. Mehr als 436.000 Likes bekam Danielle McPherson (Stand: 16 Uhr am Samstag) für das Posting, darüber hinaus wurde es gut 50.000 mal geteilt.

Twitter-User klagen ihr Leid

So "versteckte" der Bote das Paket.
So "versteckte" der Bote das Paket.  © Twitter/Screenshot/@__danielleeex

Dass Danielle McPherson bei Weitem nicht die Einzige ist, die Probleme mit ungewöhnlichen Zustellorten beziehungsweise Verstecken hat, erfuhr sie spätestens von mehreren Twitter-Usern.

Die nutzten den Tweet der Britin nämlich, um ihr eigenes Leid zu klagen, posteten teilweise eigene "Beweisbilder".

Und so lauteten einige ihrer Kommentare (aus dem Englischen):

"Mama ist tot": Kinder melden sich mit rührendem Anruf beim Notruf
Großbritannien News "Mama ist tot": Kinder melden sich mit rührendem Anruf beim Notruf
  • "Ich schwöre, dass zwei Drittel meiner letzten Lieferungen in einen Busch gelegt wurden..."
  • "Mein Zusteller hat es aufgegeben, es zu versuchen - es ist jetzt wie ein Sport; Manchmal schlagen mich die Füchse und ich finde überall im Garten zerfetzte Verpacken..."
  • "Es muss ein globales Schulungsmodul zum Verstecken von Paketen geben. So hat Amazon Australien meine hinterlassen". (Dazu postete der User ein Bild von seinen Paketen, die unter der Fußmatte lagen, siehe unten).

Paketzusteller und ihre Kunden: Dieser Konflikt dürfte wohl noch eine ganze Weile lang andauern...

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Danielle McPherson/Twitter/Screenshot/@__danielleeex

Mehr zum Thema Großbritannien News: