Influencerin schrubbt kostenlos Häuser: "Je dreckiger, desto besser"

Netz - "Ich habe keine Angst vor Schmutz, der Schmutz hat Angst vor mir", hat sich die selbst ernannte Königin der Reinigung als persönliches Motto gesetzt. Für Auri (29) ist das Reinigen ein Lebenstraum. Und sie macht es auch noch für lau!

Die 29-jährige Auri Katariina nimmt sich auch der schlimmsten Fälle mit Leidenschaft und Tatendrang an.
Die 29-jährige Auri Katariina nimmt sich auch der schlimmsten Fälle mit Leidenschaft und Tatendrang an.  © Bildmontage: Screenshots/TikTok/aurikatariiina

Die 29-Jährige erfüllt sich mit ihrem Job als kostenlose Putzkraft einen Lebenstraum. Sie hilft nicht nur bedürftigen Menschen, sondern kann währenddessen auch noch um die ganze Welt reisen.

Ihre blitzsaubere Karriere begann damit, dass Auri einer alleinerziehenden Mutter und ihren drei Kindern half, deren verwüstetes Haus zu säubern. Die gebürtige Finnin entdeckte eine Leidenschaft für das Saubermachen und entschied sich dazu, ihre Einsätze und Tipps auf verschiedenen sozialen Netzwerken zu teilen.

So nimmt sie mittlerweile ihre fast 8 Millionen TikTok-Follower mit und zeigt ihnen - mit einem Scrub-Daddy-Schwamm und rosafarbenen Gummihandschuhen bewaffnet - Videos von sich, wie sie eine verschimmelte Dusche schrubbt, eine überfüllte Küche ausmistet oder ein zugemülltes Wohnzimmer entrümpelt.

Geburtenrate katastrophal niedrig: Dieses Land stirbt langsam aus
Aus aller Welt Geburtenrate katastrophal niedrig: Dieses Land stirbt langsam aus

Frei nach dem Motto "Je dreckiger, desto besser" nimmt sich die 29-Jährige die schlimmsten "Horror-Häuser" zur Brust und reinigt diese von Grund auf. Mittlerweile bekommt sie ihre Reisekosten gesponsert, sodass sie von ihren Kunden keinen Cent verlangen muss. Die können sich genau dies nämlich oft nicht leisten.

Dennoch - einfach buchen kann man die junge Frau nicht.

29-jährige Finnin Auri Katariina ist die Sauberkeitskönigin

Auri Katariina teilt ihre Putzaktionen auf zahlreichen sozialen Medien

Auri Katariina hilft vor allem denen, die sich nicht selbst helfen können

Auri hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem psychisch instabilen, trauernden oder depressiven Menschen zu helfen. So auch Bob, der nach dem plötzlichen Tod seines Vaters den Halt verloren hatte.
Auri hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem psychisch instabilen, trauernden oder depressiven Menschen zu helfen. So auch Bob, der nach dem plötzlichen Tod seines Vaters den Halt verloren hatte.  © Bildmontage: Screenshots/TikTok/aurikatariiina

"Die Menschen, denen ich helfe, haben oft wirklich Probleme, aber sie wollen etwas ändern, also komme ich und helfe ihnen, den ersten Schritt zu tun", sagte Auri gegenüber der New York Post.

Oft handele es sich bei ihren Kunden um depressive, kranke oder ältere Menschen, die etwas von ihrem Weg abgekommen sind. Genau diesen Menschen zu helfen sei das, was die 29-Jährige dazu überzeugt habe, im letzten Sommer endgültig ihren Job zu kündigen und sich voll und ganz auf das Putzen (und Helfen) zu konzentrieren.

Wenn die Finnin dann zur Tat schreitet, verwendet sie - anders, als viele glauben - meistens "nur ein paar ganz einfache Dinge" wie "Essig, Spülmittel, eine Kraftpaste und Ofenreiniger".

Ehemann erwischt Politikerin im Bett mit Mönch - "Wir wollten nur reden"
Aus aller Welt Ehemann erwischt Politikerin im Bett mit Mönch - "Wir wollten nur reden"

Bei den Werkzeugen sehe das ähnlich aus. In ihrem Set finden sich "ein Schaber, eine Spülbürste - die fantastisch für winzige Ritzen ist - ein Staubtuch, ein Mikrofasertuch, ein Schwamm und ein Spachtel", so die junge Frau.

Besonders glücklich ist Auri, wenn sich ihre Aktion für die betroffenen Menschen langfristig gelohnt hat. "Viele Leute schicken mir nach sechs Monaten oder einem Jahr Nachrichten, in denen sie mir zeigen, dass ihre Wohnung immer noch sauber ist, das ist toll", so die selbst ernannte Königin der Reinigung.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshots/TikTok/aurikatariiina, Screenshot/Instagram/aurikatariina

Mehr zum Thema Aus aller Welt: