Millionärsgattin stirbt unter rätselhaften Umständen vor Luxusanwesen

Menorca - Elsie Mogford (†37), Ehefrau des millionenschweren britischen Geschäftsmannes Steve Mogford (65), wurde leblos vor ihrem Ferien-Anwesen aufgefunden. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel.

Elsie Mogford wurde nur 37 Jahre alt.
Elsie Mogford wurde nur 37 Jahre alt.  © twitter.com/AnsarMe49006526

Wie Daily Mail berichtet, brach sie am Dienstag vor der gemeinsamen Luxusvilla zusammen und verlor dabei das Bewusstsein.

Ein Krankenwagen wurde daraufhin alarmiert, doch sämtliche Wiederbelebungsmaßnahmen scheiterten.

Im Krankenhaus wurde Mogford dann für tot erklärt. Der Grund für das plötzliche Ableben der 37-Jährigen konnte bisher nicht festgestellt werden.

Mutter muss nach Bootsunfall eigenen Urin trinken, um Kinder ernähren zu können
Aus aller Welt Mutter muss nach Bootsunfall eigenen Urin trinken, um Kinder ernähren zu können

Jedoch wird ein Herzinfarkt als mögliche Todesursache vermutet. Weitere Untersuchungen sollen nun zur Klärung beitragen.

Elsie und der Geschäftsmann hatten sich erst vor zwei Jahren das Ja-Wort gegeben.

Der 65-Jährige ist Chef von United Utilities, dem größten börsennotierten Wasserunternehmen in Großbritannien.

2016 verlor er seine erste Frau Barbara. Diese erlag mit 61 ihrer Brustkrebserkrankung.

Elsie Mogford hinterlässt zwei Söhne aus einer früheren Ehe

Neben der Luxusvilla auf Menorca besitzt Mogford auch ein Anwesen in England, das über eine Stallung und einen eigenen Dressurplatz verfügt, denn Elsie war begeisterte Reiterin.

Neben ihrem Mann hinterlässt sie zwei Söhne (15 und 11 Jahre) aus einer früheren Ehe.

Ihre Familie ist noch immer fassungslos über den plötzlichen Tod der begeisterten Pferdeliebhaberin: "Ich bin in einem Schockzustand. Ich kenne nicht viele Details, außer dass sie auf Menorca im Urlaub war und am Dienstagmorgen starb. Sie hat zwei Jungs und es ist so traurig für sie. Sie war eine sehr gute Reiterin und ein liebenswerter Mensch", zitiert Daily Mail einen Verwandten.

Ein Familiensprecher bestätigte die dramatischen Ereignisse in einem Statement gegenüber der britischen Nachrichtenseite: "Elsie war eine wundervolle Ehefrau, Mutter, Tochter, Schwester und Freundin und sie wird von denen, die sie kannten und liebten, sehr vermisst werden."

Titelfoto: twitter.com/AnsarMe49006526

Mehr zum Thema Aus aller Welt: