Sängerin (†36) stirbt drei Tage nach Geburt ihres Sohnes

Malaysia - Die schwangere Siti Sarah Raisuddin (†36) wird wegen Atemproblemen ins Krankenhaus eingeliefert. Um ihr Baby zu retten, wird sie ins künstliche Koma versetzt. Das Kind überlebt, seine Mutter jedoch nicht.

Siti Sarah Raisuddin wurde nur 36 Jahre alt.
Siti Sarah Raisuddin wurde nur 36 Jahre alt.  © instagram.com/sitisarahraissuddin/

Die in ihr Heimat Malaysia äußerst populäre Musikerin hat den Kampf gegen das Coronavirus nicht überlebt.

Die Sängerin, bekannt unter ihrem Künstlernamen Siti Sarah, starb nach Angaben ihres Mannes, des Komikers Shuib Sepahtu (36), am frühen Montagmorgen im Krankenhaus Canselor Tuanku Muhriz in Malaysia, berichtet People.

"Mithilfe der Krankenschwestern und des Arztes konnte ich per Video mit ihr telefonieren und das war das letzte Mal, dass meine Kinder und ich sie lebend sahen", so der 36-Jährige.

Sechs Kunden und 25 Mitarbeiter übernachten im Ikea: Wieso diese Filiale plötzlich zum Hotel wurde!
Aus aller Welt Sechs Kunden und 25 Mitarbeiter übernachten im Ikea: Wieso diese Filiale plötzlich zum Hotel wurde!

Auf Social Media teilte ihr Mann die letzte Begegnung mit ihr: In einem Clip auf Instagram gibt Siti Sarah Raisuddin ihrem Sohn einen Kuss und umarmt ihn. Ihre zwei anderen Kinder legen ihr die Arme um den Hals. Dabei trägt sie eine Sauerstoffmaske.

Zuvor wurde Raisuddin, die zu diesem Zeitpunkt im achten Monat schwanger war, in die Notaufnahme gebracht, weil sich ihre Sauerstoffwerte am letzten Tag der Quarantäne drastisch verschlechtert hatten.

Ihre gesamte Familie war Ende Juli positiv auf Corona getestet worden.

Siti Sarah Raisuddin wurde in künstliches Koma versetzt, um ungeborenes Baby zu retten

Der Zustand der Sängerin blieb bis zuletzt instabil, sodass sie auf die Intensivstation verlegt wurde.

Um ihr ungeborenes Kind zu retten, versetzten die Ärzte die 36-Jährige ins künstliche Koma und brachten ihren Sohn mittels Kaiserschnitt zur Welt.

Nur drei Tage nach dessen Geburt verstirbt Raisuddin. Ihren Sohn soll sie nie in ihren Armen gehalten haben.

"Mein himmlischer Engel ist für immer gegangen", schreibt ihr Ehemann auf Instagram.

Malaysische Königsfamilie trauert um Siti Sarah Raisuddin

Auch der malaysische König und die Königin trauern um die Sängerin und lassen via Facebook verlauten: "Ihre Majestäten drücken ihre Trauer über Siti Sarah Raisuddins Ableben aus und hoffen, dass ihre Familie geduldig und stark sein wird, während sie mit dem Verlust fertig wird."

Titelfoto: instagram.com/sitisarahraissuddin/

Mehr zum Thema Aus aller Welt: