Sinnloses Verbrechen: Rentnerin brutal überfallen, Täter stirbt auf der Flucht

San Antonio (USA) - Ein sinnloses Verbrechen erschüttert Texas. Eine ältere Frau wird an einer Tankstelle brutal überfallen. Der Täter kann zunächst entkommen. Doch dann muss der Mann einen hohen Preis bezahlen.

An einer Tankstelle wie dieser wurde die wehrlose Rentnerin (72) brutal überfallen.
An einer Tankstelle wie dieser wurde die wehrlose Rentnerin (72) brutal überfallen.  © Montage: Peter Byrne/PA Wire/dpa, gofundme/Helen Garcia

Die 72-jährige Shirlene Hernandez war am Dienstagmorgen (12. April) auf dem Weg zur Arbeit, wie WCAX3 berichtete. An einer Shell Tankstelle wollte die Frau wohl anhalten, um sich noch einen Softdrink zu kaufen.

Als sie aus ihrem Auto stieg, kam ein Mann auf sie zu, packte die Frau, schlug sie mehrfach ins Gesicht und nahm ihr schließlich den Autoschlüssel ab.

Passanten kamen der Frau zu Hilfe und versuchten, den Kriminellen zu überwältigen. Doch dieser konnte mit dem Auto der alten Dame entkommen.

Deutscher Diplomat soll seinen Ehemann totgeprügelt haben: Festnahme!
Aus aller Welt Deutscher Diplomat soll seinen Ehemann totgeprügelt haben: Festnahme!

Der brutale Räuber kam allerdings nicht weit, so WCAX3. Nur wenige Minuten nach dem Überfall war er in einen schweren Verkehrsunfall mit einem Lkw verwickelt und starb.

Der 72-Jährigen soll es den Umständen entsprechend gut gehen. In einem Interview mit WCAX3 äußerte sie Verständnis für den Mann. Sie glaube nicht an "Karma", so die Rentnerin. Es ist "wirklich traurig, dass er gestorben ist", so das Opfer.

Allerdings steht die rüstige Rentnerin jetzt ohne Auto da. Das brauche sie aber, um weiterhin arbeiten zu können, so ihre Familie. Ihre Enkeltochter und Anwohner haben deswegen einen Spendenaufruf im Internet gestartet. Bisher wurden mehr als 25.000 US-Dollar (umgerechnet 23.000 Euro) gespendet.

Titelfoto: Montage: Peter Byrne/PA Wire/dpa, gofundme/Helen Garcia

Mehr zum Thema Aus aller Welt: