Himmel in mysteriöses Grün gefärbt: Das ist die Ursache!

Sioux Falls - Einige Bewohner von South Dakota wurden am Dienstag Zeuge eines seltenen Wetter-Phänomens: Ein sogenannter "Derecho"-Sturm färbte den Himmel in ein mysteriöses Grün.

Ein seltenes Wetterphänomen färbte den Himmel über South Dakota in ein mysteriöses Grün.
Ein seltenes Wetterphänomen färbte den Himmel über South Dakota in ein mysteriöses Grün.  © Twitter/Fox Weather

Der Sturm zog am Dienstag durch South Dakota und brachte starke Winde mit sich - in einigen Gebieten bis zu 99 Meilen pro Stunde. Das People Magazin berichtete unter anderem über den Vorfall.

Nach Angaben der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) ist ein Derecho (ausgesprochen deh-REY-cho) ein weiträumiger Windsturm, der mit schnell ziehenden Schauern oder Gewittern einhergeht und sich in der Regel über mehr als 240 Meilen erstreckt.

Twitter-Nutzer hielten die außergewöhnliche Wettererscheinung fest. Eine Userin bezeichnete das Phänomen als "Teaser für Stranger Things Staffel 5".

Frau lässt Big Mac mehr als ein Jahr unangetastet: Das Ergebnis ist echt verstörend
Aus aller Welt Frau lässt Big Mac mehr als ein Jahr unangetastet: Das Ergebnis ist echt verstörend

"Das Grün in diesem Ding ist der Wahnsinn! Aufgenommen in Sioux Falls, South Dakota, mit Blick nach Südwesten", twitterte Sturmjäger Tanner Charles.

Twitter-Nutzer teilen fantastische Aufnahmen des Derechos

"Derecho" entsteht durch faszinierendes Lichtspiel

"Derecho"-Stürme können mit bis zu 400 Kilometern pro Stunde auch ziemlich gefährlich werden.
"Derecho"-Stürme können mit bis zu 400 Kilometern pro Stunde auch ziemlich gefährlich werden.  © 123RF/mdesigner125

"Derecho" kommt vom spanischen Adjektiv für "gerade" (oder "direkt").

Nach Angaben der Washington Post entsteht der grüne Himmel, wenn sich das blaue Licht der Regenwolken mit dem roten und gelben Licht eines Sonnenuntergangs verbindet.

Hundertprozentig sicher sind sich Experten über das Entstehen des Sturms jedoch noch nicht.

Bestürzender Aufruf: Jüdische Studierende sollen Campus verlassen
Aus aller Welt Bestürzender Aufruf: Jüdische Studierende sollen Campus verlassen

Klar ist jedoch: "Derechos" sind ein Warmwetterphänomen und treten auf der Nordhalbkugel hauptsächlich im Sommer auf, insbesondere im Juni, Juli und August.

Laut National Geographic entstehen die seltenen Stürme vor allem in den zentralen und östlichen Teilen der Vereinigten Staaten.

Im August 2020 zerstörte ein starkes "Derecho" über Iowa und Illinois mehrere Häuser, vernichtete Ernten und ließ mehr als 250 000 Menschen ohne Strom zurück.

Titelfoto: Twitter/Fox Weather

Mehr zum Thema Aus aller Welt: