Friedensgespräch endet in Schießerei: Mindestens drei Tote in Café

Istanbul - In der türkischen Metropole Istanbul ereignete sich am Donnerstagabend in einem Café ein Schusswechsel, mehrere Menschen kamen dabei ums Leben.

Nach einer Schießerei in einem Istanbuler Café sterben mindestens drei Menschen. (Symbolbild)
Nach einer Schießerei in einem Istanbuler Café sterben mindestens drei Menschen. (Symbolbild)  © danielt1994 / 123RF

In dem Stadtteil Üsküdar trafen sich am vergangenen Abend zwei verfeindetet Gruppen zu einem Friedensgespräch, das berichtet die türkische Zeitung "Hürriyet".

Demnach soll das Gespräch zwischen beiden Parteien eskaliert sein und endete in einer blutigen Auseinandersetzung.

"Eine Diskussion zwischen zwei Gruppen in einem Café in der Ayazma-Straße entwickelte sich gegen 20.10 Uhr zu einem bewaffneten Konflikt", bestätigt das Gouverneursamt von Istanbul den Vorfall.

Terroranschlag auf Gericht verhindert! Zwei Angreifer tot, mehrere Verletzte
Türkei Terroranschlag auf Gericht verhindert! Zwei Angreifer tot, mehrere Verletzte

Mindestens drei Menschen wurden dabei getötet. Fünf weitere wurden verletzt, zwei von ihnen sollen sich schwer verletzt im Krankenhaus befinden, berichtet die Zeitung weiter.

Die Polizei sperrte den anliegenden Bereich des Tatorts ab. Beim näheren Untersuchen des Tatorts fanden die Beamten zahlreiche Patronenhülsen vor.

Was die Ursache für die tödliche Auseinandersetzung war, ist bislang unklar. Auch die Ermittlungen zu den Identitäten der Opfer und Täter laufen.

Titelfoto: danielt1994 / 123RF

Mehr zum Thema Türkei: