Als Strafe für schlechtes Benehmen: Erzieherin bringt Kinder mit einer Horrormaske zum Weinen

Mississippi - Als sich ein paar ihrer Schützlinge nicht benahmen, erschreckte eine Kindergärtnerin aus dem US-Bundesstaat Mississippi die Kinder mit einer Horrormaske. Die Folge: Es wurden Ermittlungen eingeleitet und sie verlor ihren Job!

Die im Video zusehende Erzieherin hatte 4 Jahre für den Kindergarten in Mississippi gearbeitet.
Die im Video zusehende Erzieherin hatte 4 Jahre für den Kindergarten in Mississippi gearbeitet.  © Facebook/Screenshot/Harley Johns

Da hatte die Erzieherin wohl zu viele Horrorfilme geschaut.

Denn sie und weitere Kollegen hielten es für angebracht, Kindergartenkinder mit einer Horrormaske zu erschrecken und sich dabei auch noch zu filmen.

So wollten die Kinder unter anderem nicht aufräumen und sollten mit dieser Aktion eines Besseren belehrt werden.

Tödliche Instagram-Story: Junger Rapper (†17) will mit Waffe posen und erschießt sich aus Versehen
USA Tödliche Instagram-Story: Junger Rapper (†17) will mit Waffe posen und erschießt sich aus Versehen

Ein Video, indem die Erzieherin die zu Tode verängstigten Kinder zeigt, wurde am vergangenen Mittwoch auf Facebook veröffentlicht, wie Buissennes Insider berichtete.

Darin ist zu sehen, wie die Kindergärtnerin mit dem Namen CeeCee eine "Scream-Maske" trägt und die Kinder anschreit. Diese fangen daraufhin an zu weinen und kreischen, manche verstecken sich.

Der Clip ging in den sozialen Medien viral und führte dazu, dass CeeCee und drei weitere Mitarbeiter des "Lil' Blessings Child Care & Learning Center" Kindergartens gefeuert wurden.

Die Direktorin des Kindergartens reagierte geschockt auf die Videos.

"Die Leute, die diese Taten begangen haben, arbeiten nicht mehr bei mir. Sie wurden gefeuert. Ich war zu der Zeit nicht hier und wusste nicht, dass sie sowas tun. Ich dulde das nicht und habe mich daran nie beteiligt. Ich möchte nur sagen, dass wir uns darum gekümmert haben.", so die Direktorin gegenüber Monroe Journal.

Die Kindergärtnerin veröffentlicht ein Video, indem sie sich unter Tränen entschuldigt

CeeCee selbst veröffentlichte seither ein Video, in dem sie sich unter Tränen entschuldigt und beteuert, dass sie mit ihrer Aktion niemanden verletzen wollte.

"Die Lehrer fragten mich, ob ich es tun würde oder ob sie [die Maske] benutzen könnten, um ihre Klasse dazu zu bringen, zuzuhören oder aufzuräumen... Ich bin kein Kinderschänder", zitierte die Daily Mail die Betreuerin aus dem Video.

Des Weiteren beteuerte sie, dass sie ihre Schützlinge, danach sofort besänftigt hatte.

"Aber was Sie alle nicht gesehen haben, war, nachdem ich den Raum verlassen hatte, nahm ich es ab und ging zurück ins Klassenzimmer … und ich sagte: 'CeeCee hat das Monster erwischt. Es kommt nicht zurück.' Und sie umarmten mich, ich kenne diese Kinder schon ihr ganzes Leben lang", versuchte CeeCee ihr Fehlverhalten zu entschärfen.

Die ganze Situation könnte sich für CeeCee und ihre Kollegen noch schlimmer entwickeln. Denn die Polizei in Monroe und das Gesundheitsministerium von Mississippi haben Ermittlungen wegen des Vorfalls aufgenommen.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Harley Johns

Mehr zum Thema USA: