Frau isst Dosensuppe - kurz darauf ist sie komplett gelähmt!

Colorado (USA) - Eine junge Brasilianerin kämpft um ihr Leben: Die 23-Jährige hat sich mit einem tödlichen Bakterium infiziert - offenbar durch eine verdorbene Dosensuppe.

In den USA kämpfte eine Frau nach dem Verzehr einer Dosensuppe um ihr Leben. (Symbolbild)
In den USA kämpfte eine Frau nach dem Verzehr einer Dosensuppe um ihr Leben. (Symbolbild)  © 123rf / serezniy

Claudia de Albuquerque Celada arbeitete im Rahmen eines Austauschprogramms in Aspen im US-Bundesstaat Colorado, als sie sich eines Tages eine Dosensuppe aufwärmte.

Doch offenbar erhitzte die Brasilianerin das Fertiggericht nicht ausreichend, was ihr nur wenig später zum Verhängnis wurde.

Wie die Daily Mail berichtete, fühlte sich die 23-Jährige nach dem Verzehr der Suppe plötzlich schlecht: Die junge Frau habe unter Schwindel, Sehstörungen und Atemnot gelitten - bis all ihre Muskeln innerhalb eines Tages komplett schlapp machten.

Geisel tot! Mann entführt Bus mit 17 Personen und zwingt Fahrer zur Verfolgungsjagd
USA Geisel tot! Mann entführt Bus mit 17 Personen und zwingt Fahrer zur Verfolgungsjagd

Nur 24 Stunden später war Claudia vom Hals abwärts vollständig gelähmt.

Auch die Ärzte im Krankenhaus standen zunächst vor einem Rätsel, bis sie nach zwei Wochen endlich die Ursache für die heftige Reaktion ihrer Patientin finden konnten: Botulismus - eine lebensbedrohliche Infektion der Nerven, die offenbar durch ein Bakterium in der Suppe ausgelöst worden war.

Bakterium in kontaminierter Suppe löste wohl Botulismus aus

Die schwere Vergiftung wird von dem Bakterium Clostridium botulinum verursacht, das in kontaminierten Lebensmitteln vorkommt und bei Betroffenen das Nervensystem angreifen und zu Lähmungen führen kann - etwa wenn Konserven oder Gerichte unsachgemäß behandelt werden, also beispielsweise nicht richtig gekühlt oder ungleichmäßig erhitzt werden.

Dass es tatsächlich so weit kommt, gilt zwar als äußerst selten, ist aber nicht ausgeschlossen, wie der aktuelle Fall aus den USA zeigt.

Dort kämpfen Ärzte bereits seit mehr als 50 Tagen um das Leben der jungen Brasilianerin, die unter anderem beatmet werden musste, sich jedoch langsam auf dem Weg der Besserung befinden soll.

Ihre Genesung werde aber wohl noch mindestens sechs Monate bis hin zu einem Jahr dauern, heißt es.

Titelfoto: 123rf / serezniy

Mehr zum Thema USA: