Frau räumt Millionen-Gewinn an Glücksspiel-Automat ab, doch die Rechnung hat sie ohne das Casino gemacht

Atlantic City - Eine Frau knackte den Jackpot und freute sich über ihren vermeintlichen Gewinn in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar (rund 1,1 Millionen Euro). Doch die Casino-Betreiber machten ihr einen Strich durch die Rechnung.

Ein Glücksspielautomat zeigte an, dass der Jackpot geknackt worden sei. Das Casino-Personal war allerdings anderer Meinung. (Symbolbild)
Ein Glücksspielautomat zeigte an, dass der Jackpot geknackt worden sei. Das Casino-Personal war allerdings anderer Meinung. (Symbolbild)  © 123RF/welcomia

Der Vorfall ereignete sich im "Bally's Casino" in der für Glücksspiel berüchtigten Stadt Atlantic City, wie der Sender "6ABC Action News" am Freitag berichtete.

Die Frau habe zuvor bereits hunderte Dollar in einen "Wheel of Fortune"-Automaten gesteckt, als es geschah.

Die Maschine habe ihr angezeigt, dass sie tatsächlich den Jackpot gewonnen habe. Ganz viele Goldmünzen seien herausgesprungen. Die Glückliche sei vollkommen überwältigt gewesen.

Blutbad am Planschbecken: 42-Jähriger schießt um sich
USA Blutbad am Planschbecken: 42-Jähriger schießt um sich

Doch ihrer Stimmung sollte sich schnell ändern, als sie den Service herbeirief, um sich ihren Gewinn auszahlen zu lassen.

Einer der Mitarbeiter habe ihr einfach gesagt, der Automat hätte eine Fehlfunktion gehabt und sie habe gar nicht wirklich gewonnen. Anstatt des Jackpots in Millionenhöhe habe man ihr als Entschädigung bloß 350 Dollar (rund 321 Euro) angeboten. Daraufhin schaltete sie ihren Anwalt ein.

Dieser erklärte gegenüber dem Sender, dass das Casino-Personal direkt nach dem Vorfall den Glücksspielautomaten geöffnet habe, ehe der angebliche Fehler hätte untersucht werden können. Seitens des Casinos reagierte man mit Schweigen.

Titelfoto: 123RF/welcomia

Mehr zum Thema USA: