In dieser Metropole könnt Ihr komplett autofreie Stadtteile erleben

New York - Fahrräder statt Autos? Das war am Samstag in zahlreichen New Yorker Straßen Realität.

Mit Fahrrad, Rollschuhen oder zu Fuß haben Tausende Menschen am "Summer Streets"-Festival teilgenommen.
Mit Fahrrad, Rollschuhen oder zu Fuß haben Tausende Menschen am "Summer Streets"-Festival teilgenommen.  © Christina Horsten/dpa

Bereits zum 15. Mal fand in der Millionen-Metropole das berühmte "Summer Streets"-Festival statt - dieses Jahr allerdings erstmals in allen Stadtteilen.

So gab es in New York kilometerlang autofreie Straßen zu sehen, in denen die Menschen nur mit Fahrrädern, Rollschuhen oder zu Fuß unterwegs waren.

Bei hohen Temperaturen ging es zunächst in Queens und Staten Island los. Manhattan, Brooklyn und die Bronx sollen innerhalb der nächsten drei Samstage folgen.

Frau schießt mit Pistole auf Baby im Kinderwagen!
USA Frau schießt mit Pistole auf Baby im Kinderwagen!

Mit "Summer Streets" will die riesige Stadt auch alternative Verkehrskonzepte prüfen und damit für Einwohner und Touristen attraktiver werden.

Während die Straßen autofrei sind, wird gefeiert. Zudem gibt es Musik, Yoga, Spiele für Kinder und Familien sowie ähnliche Angebote.

Ein Mann fährt auf einer autofreien Straße mit dem Fahrrad entlang.
Ein Mann fährt auf einer autofreien Straße mit dem Fahrrad entlang.  © Christina Horsten/dpa
Am Straßenrand im New Yorker Stadtteil Queens wurde auch Musik gespielt.
Am Straßenrand im New Yorker Stadtteil Queens wurde auch Musik gespielt.  © Christina Horsten/dpa

Laut den Veranstaltern wird das "Summer Streets"-Festival von Jahr zu Jahr beliebter. Am 26. August wird es den letzten autofreien Samstag in diesem Jahr geben.

Danach findet das Programm wieder 2024 statt.

Titelfoto: Christina Horsten/dpa

Mehr zum Thema USA: