Nach Affäre mit Sexualstraftäter: Mutter, die ihrem Kind beide Beine gekostet hat, ist wieder in Haft!

USA - Nachdem sie ihr gerade einmal sechs Wochen altes Baby so schwer misshandelt hatte, dass diesem die Beine amputiert werden mussten, wurde eine Mutter aus den USA im Jahr 2018 zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Im Februar dieses Jahres wurde sie entlassen, aber ihre Freiheit währte nicht lange ...

In den USA wurde eine verurteilte Mutter erneut inhaftiert, weil sie eine Affäre mit einem Sexualstraftäter hatte. (Symbolbild)
In den USA wurde eine verurteilte Mutter erneut inhaftiert, weil sie eine Affäre mit einem Sexualstraftäter hatte. (Symbolbild)  © 123rf/annaavdeeva

Denn kürzlich wurde die Frau erneut inhaftiert, weil sie eine Affäre mit einem Sexualstraftäter hatte.

Die 30-jährige Jody Simpson hatte zusammen mit ihrem damaligen Partner Anthony Smith den zum Tatzeitpunkt sechs Wochen alten Tony gequält. Das Kind erlitt mehrere Verletzungen, Organversagen und eine Blutvergiftung, berichtet The Sun.

Tonys Adoptivmutter Paula, bei der der heute Neunjährige lebt, erfuhr demnach vergangene Woche, dass Simpson wieder hinter Gittern sitzt.

Geisel tot! Mann entführt Bus mit 17 Personen und zwingt Fahrer zur Verfolgungsjagd
USA Geisel tot! Mann entführt Bus mit 17 Personen und zwingt Fahrer zur Verfolgungsjagd

Die 30-Jährige hatte gegen eine ihrer strengen Auflagen verstoßen, indem sie eine Beziehung mit dem verurteilten Sexualstraftäter eingegangen war.

Als Tony die Nachricht von seiner Adoptivmutter erhielt, antwortete er demnach gelassen: "Gut, da gehört sie hin."

Paula hofft, dass Simpsons Rückkehr ins Gefängnis jeden weiteren Antrag auf Bewährung zunichtemachen wird.

Wie lange Simpson ins Gefängnis muss, ist noch unklar.

Titelfoto: 123rf/annaavdeeva

Mehr zum Thema USA: