Sensationsfund: Bauer entdeckt Hunderte wertvolle Goldmünzen auf seinem Feld

Kentucky - Ein US-amerikanischer Bauer hat beim Graben auf seinem Feld mehr als 700 seltene Goldmünzen entdeckt. Der Fund ist eine Sensation, denn mit den Münzen ist eine ganz besondere Geschichte verbunden. Einige sind besonders wertvoll.

Gesäubert und aufbereitet glänzt der Goldschatz wie frisch geprägt.
Gesäubert und aufbereitet glänzt der Goldschatz wie frisch geprägt.  © Screenshot/Numismatic Guaranty Company/www.ngccoin.com

Feldarbeit kann sich lohnen. Das hat zuletzt ein Farmer aus dem US-Bundesstaat Kentucky erfahren dürfen. Denn als der Mann gerade dabei war, ein Loch auf seinem Acker auszuheben, fand er mehr als 700 Gold- und Silbermünzen, berichtet das Wissenschaftsportal "Live Science".

Datiert wird der spektakuläre Fund auf die Jahre zwischen 1840 und 1863 - eine Zeit, in der der US-amerikanische Bürgerkrieg tobte.

Vor allem wohlhabende Amerikaner vergruben damals riesige Geldsummen, um ihr Hab und Gut vor Diebstahl zu schützen.

Wollte er Weihnachtsmann spielen? Junge steckt in Schornstein fest
USA Wollte er Weihnachtsmann spielen? Junge steckt in Schornstein fest

Laut Münz-Experten der Numismatic Guaranty Company (NGC) handelt es sich bei dem Schatz um den sogenannten "The Great Kentucky Hoard" - bestehend aus einigen Silbermünzen, Hunderten US-Dollar-Münzen mit neunzigprozentigem Goldgehalt und 18 äußerst seltenen 20 US-Dollar "Doppeladler"-Goldmünzen.

Die NGC schätzt, dass jeder Doppeladler allein für sich eine sechsstellige Summe bei einer Auktion einbringen könnte.

Als er den Goldschatz findet, kann der Farmer sein Glück kaum fassen

Nach Sichtung und Auswertung des Fundes sind die Gold- und Silbermünzen verpackt worden, um sie vor äußeren Einflüssen zu schützen.
Nach Sichtung und Auswertung des Fundes sind die Gold- und Silbermünzen verpackt worden, um sie vor äußeren Einflüssen zu schützen.  © Screenshot/Numismatic Guaranty Company/www.ngccoin.com

In einem selbstgedrehten Video zeigt der Bauer seinen Fund und ist regelrecht aus dem Häuschen:

"Das ist die verrückteste Sache aller Zeiten. Das sind alles Ein-Dollar-, Zehn-Dollar- und 20-Dollar-Goldmünzen."

Seinen Namen und den genauen Fundort wollte der Mann allerdings aus Sicherheitsgründen nicht verraten.

Junge (†8) stirbt nach Verzehr von Erdbeeren: Wahre Todesursache geklärt, Stiefvater angeklagt
USA Junge (†8) stirbt nach Verzehr von Erdbeeren: Wahre Todesursache geklärt, Stiefvater angeklagt

Den Fund melden musste der Farmer nicht. Weil er den Goldschatz auf privatem Grund entdeckt hat, obliegt es laut US-amerikanischem Recht ihm selbst, was er mit seiner Entdeckung anstellt.

Numismatiker dürfte die Entscheidungsfreiheit freuen. Denn mittlerweile werden einige der Münzen auf der Handelsplattform GovMint zum Verkauf angeboten.

Titelfoto: Screenshot/Numismatic Guaranty Company/www.ngccoin.com

Mehr zum Thema USA: