Zebra-Drama: Polizei auf der Jagd nach geflohenen Tieren

Seattle - Die Polizei im US-Bundesstaat Washington hat drei ausgebrochene Zebras eingefangen. Der Aufenthaltsort eines vierten Zebras ist unklar, wie Polizeisprecher Rick Johnson am Montag der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Polizeisprecher Johnson hatte das Geschehen bei X dokumentiert.
Polizeisprecher Johnson hatte das Geschehen bei X dokumentiert.  © Washington State Patrol/Trooper Rick Johnson/Public Information Officer / D2 / King County/X/dpa

Zuvor hatten mehrere US-Medien über die ungewöhnlichen Flüchtigen berichtet.

Demnach waren die Tiere bereits am Sonntagmittag (Ortszeit) nahe einer Autobahn bei Seattle entkommen.

Der Besitzer - eine Privatperson - war gerade mit ihnen auf dem Weg in den etwas weiter östlich liegenden Bundesstaat Montana und hatte angehalten, um den Transporter zu sichern.

Alkohol, Drogen, windige Geschäfte: Biden-Sohn im Waffen-Prozess schuldig gesprochen
USA Alkohol, Drogen, windige Geschäfte: Biden-Sohn im Waffen-Prozess schuldig gesprochen

"Das ist eine Premiere für mich und alle Beteiligten", schrieb er dort. Auch mithilfe von Anwohnern sei es gelungen, vorerst drei der Tiere wieder einzufangen.

Auf einem bei Facebook veröffentlichten Video ist zu sehen, wie offenbar eines der Zebras durch den Garten eines Wohnhauses streift, während eine Frau mit ihm spricht und versucht, es anzulocken. "Ich kann jetzt professionelle Zebra-Treiberin auf meinen Lebenslauf schreiben", heißt es in der Videounterschrift.

Titelfoto: Washington State Patrol/Trooper Rick Johnson/Public Information Officer / D2 / King County/X/dpa

Mehr zum Thema USA: