Entscheidung gefallen: Diese Babynamen sind den Deutschen am liebsten

Wiesbaden - Welche Babynamen waren im zurückliegenden Jahr die beliebtesten in Deutschland? Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat es herausgefunden.

Wer sein Kind Emilia oder Noah nannte, der lag auch im Jahr 2022 voll im Trend. (Symbolfoto)
Wer sein Kind Emilia oder Noah nannte, der lag auch im Jahr 2022 voll im Trend. (Symbolfoto)  © 123RF/halfpoint

Demnach sind Emilia und Noah auch 2022 die beliebtesten Babynamen gewesen.

Wie bereits in den beiden Vorjahren landeten sie auf einer Liste der häufigsten Erstnamen auf Platz eins, wie die Gesellschaft für deutsche Sprache am heutigen Montag in Wiesbaden mitteilte.

Bei den Mädchen folgen auf den weiteren Rängen Sophia/Sofia und Emma, bei den Jungen Matt(h)eo/Math(h)eo und Leon.

Babys in Berlin werden rar, doch in diesen Bezirken werden die meisten geboren
Baby Babys in Berlin werden rar, doch in diesen Bezirken werden die meisten geboren

Grundlage für die Listen sind Daten von mehr als 750 Standesämtern, die laut GfdS fast eine Million Namenseintragungen übermittelt hatten.

Insgesamt erweisen sich die Top Ten der beliebtesten Vornamen als sehr beständig: Frisch gebackene Eltern geben ihren Kindern nach wie vor gerne kurze oder sehr kurze Namen - oft mit vielen Vokalen.

Aktualisierte Fassung: 8. Mai, 12.45 Uhr (Erstveröffentlichung: 5.30 Uhr).

Titelfoto: 123RF/halfpoint

Mehr zum Thema Baby: