Mädchennamen: Das sind die beliebtesten Vornamen 2022

Alle Eltern, die eine Tochter erwarten, werden es kennen: Kaum ist das Geheimnis ums Babygeschlecht gelüftet, da stellt sich schon die nächste Frage. Wie soll die Kleine überhaupt heißen? Sich für einen der unzähligen Mädchennamen zu entscheiden, kann dabei zu einer kniffligen Angelegenheit werden!

Die Qual der Wahl: Wie findet man den passenden Namen für ein Mädchen?

Den richtigen Mädchennamen für seine kleine Tochter zu finden, ist gar nicht so einfach.
Den richtigen Mädchennamen für seine kleine Tochter zu finden, ist gar nicht so einfach.  © 123RF/famveldman

Tja, bei der riesigen Auswahl an Namen können Mama und Papa eben schnell ins Grübeln geraten. Welcher ist wohl der richtige Vorname für die eigene Tochter?

Ob man sich direkt auf den ersten Vornamen festlegt, der sich für einen selbst gut anhört, oder ob man doch lieber ausgiebig darüber nachdenkt, dürfte von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.

All diejenigen, die sich auf einen längeren Gedankenprozess einlassen, dürften dabei oftmals allerhand Fragen und Meinungen berücksichtigen.

Zwillinge sind zu ihrer Geburt bereits fast 30 Jahre alt!
Baby Zwillinge sind zu ihrer Geburt bereits fast 30 Jahre alt!

Welcher Name gefällt dem Partner am besten und welche Ideen und Vorschläge haben Bekannte und Verwandte? Viele legen auch großen Wert auf einen Namen, der im Kindesalter ebenso passt wie in der Zeit als Erwachsener.

Für den ein oder anderen können Deutschlands beliebte Mädchennamen vielleicht eine erste Anlaufstelle für Inspiration sein. Obwohl das Jahr 2022 noch in vollem Gange ist, gibt es schon eine passende Prognose dazu. Und was sind die beliebtesten Mädchennamen in diesem Jahr?

Welche Babynamen im Jahr 2022 sehr beliebt sind, zeigt die Prognose eines Forschers.
Welche Babynamen im Jahr 2022 sehr beliebt sind, zeigt die Prognose eines Forschers.  © 123RF/famveldman

Beliebte Mädchennamen 2022: Ein Vorname kämpft sich in die Top 10

In Deutschland findet bisher keine amtliche Erhebung von Statistiken zu Babynamen statt. Deswegen gibt es eben keine offizielle Rangliste der beliebtesten Namen.

Aber dank Namensforscher Knud Bielefeld existiert eine auf "beliebte-vornamen.de" veröffentlichte Prognose, die anhand von 20.000 Geburtsmeldungen aus dem Jahr 2022 erstellt wurde. Auch wenn seine Stichprobe nicht repräsentativ ist, lassen sich daran schon Tendenzen für die Vorlieben in Sachen Mädchennamen 2022 erkennen.

Was sind die Top 10 Mädchennamen?

  • 1. Mia
  • 2. Emma
  • 3. Sophia
  • 4. Emilia
  • 5. Hannah
  • 6. Mila
  • 7. Leni
  • 8. Lina
  • 9. Marie
  • 10. Ella
Du bekommst gar kein Mädchen? Dann schaue mal hier:
>>>Die beliebtesten Jungennamen 2022

Vergleich mit 2021: In Sachen beliebteste Vornamen 2022 hat sich bei den Mädchen im Vergleich zum Vorjahr nicht allzu viel geändert. Abgesehen von Aufsteiger Leni waren alle Namen schon damals vertreten. Lea ist dafür nicht mehr dabei.

Im Top-10-Ranking für beliebte Mädchennamen hat Mia übrigens vorerst Emilia von Platz eins verdrängt.

Das sind die fünf beliebtesten Mädchennamen mit Bedeutung dazu

Emma, Sophia und Emilia haben es allesamt unter die Top 10 Mädchennamen geschafft.
Emma, Sophia und Emilia haben es allesamt unter die Top 10 Mädchennamen geschafft.  © 123RF/belchonock

1. Mia: Für den Ursprung des Spitzenreiters kommen verschiedene Varianten infrage. Mia könnte z. B. als verkürzte Form von Maria verstanden werden. Jener Name kann allerhand Bedeutungen haben, die je nach Interpretation von "Geschenk Gottes" über "die Widerspenstige" bis hin zu "der Meeresstern" reichen.

2. Emma: Platz zwei geht auf das Germanische und Althochdeutsche zurück, wonach Emma so viel wie "die Große" oder "die Allumfassende" bedeuten kann.

3. Sophia: Wer auf eine Tochter hofft, die vor Weisheit nur so strotzt, für den könnte Sophia eine passende Idee sein. Denn dieser Vorname stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet "die Wissende" oder "die Weise".

Frau bringt während Party ihr Baby zur Welt - der Rest der Familie ist ahnungslos
Baby Frau bringt während Party ihr Baby zur Welt - der Rest der Familie ist ahnungslos

4. Emilia: Dieser Name hat seinen Ursprung im Lateinischen und wird gern als "die Eifrige" oder "die Ehrgeizige" übersetzt. Er kann aber ebenso für "die Konkurrentin" oder "die Rivalin" stehen.

5. Hannah: Rang fünf der meist gewählten Mädchennamen ist ein biblischer Name, der aus dem Hebräischen kommt und so viel heißt wie "die Gnädige" oder "die Anmutige".

Beliebteste Vornamen 2022: Fünf weitere Renner unter den Mädchen

Womöglich helfen Platz sechs bis zehn der beliebtesten Mädchennamen 2022, die knifflige Entscheidung zu treffen.
Womöglich helfen Platz sechs bis zehn der beliebtesten Mädchennamen 2022, die knifflige Entscheidung zu treffen.  © 123RF/melpomen

6. Mila: Dieser Vorname hat eine slawische Herkunft und meint "die Liebe" oder "die Gütige". Auch eine Abstammung aus dem Arabischen ist möglich. Dann wäre die Kurzform von Jamila gemeint, was wiederum "Schönheit" bedeutet.

7. Leni: Der frischgebackene Aufsteiger in die Top 10 Mädchennamen kann auf verschiedene längere Varianten zurückgehen. Je nachdem, ob man z. B. an Helena oder Magdalena denkt, kann er "die Strahlende" bedeuten oder sich auf die biblische Gestalt Maria Magdalena beziehen.

8. Lina: Der achte Platz dieser Namensliste tauchte in verschiedenen Sprachräumen auf, weswegen seine Bedeutung variieren kann. In der Regel wird dieser Mädchenname jedoch als "die Sanfte" übersetzt.

9. Marie: Bei Marie handelt es sich um die tschechische und französische Variante von Maria. Genauso wie Mia auf Platz eins kann also auch Rang neun unter anderem "Geschenk Gottes" oder "die Widerspenstige" bedeuten.

10. Ella: Rang zehn der beliebten Mädchennamen wird genauso wie Leni als Kurzform von Helena verstanden. Er hat daher einen biblischen Hintergrund oder meint "die Strahlende".

Was ist der schönste Name für ein Mädchen?

Welcher Mädchenname der richtige für den eigenen Nachwuchs ist, müssen Eltern ganz individuell entscheiden.
Welcher Mädchenname der richtige für den eigenen Nachwuchs ist, müssen Eltern ganz individuell entscheiden.  © 123rf/stockbroker

Womöglich ist das ein oder andere werdende Elternteil auf der Suche nach dem passenden Namen schon unter diesen zehn beliebten Kandidaten fündig geworden. Im schlimmsten Fall kann man sie allesamt von der eigenen Liste potenzieller Mädchennamen streichen, wodurch die Auswahl immerhin etwas eingeschränkt wird.

Welcher unter dem Strich der schönste Name für die eigene Tochter ist, muss ganz individuell entschieden werden - das ist schließlich eine Geschmacksfrage. Unabhängig davon, wie werdende Eltern ihre Tochter am Ende nennen, wünscht TAG24 der Familie alles Gute!

Titelfoto: 123RF/famveldman

Mehr zum Thema Baby: