Mutter geschockt: Baby kommt mit 12 Fingern und Zehen zur Welt!

Missouri - Das dürfte für alle frisch gebackenen Eltern ein Schock sein: Als eine Mutter ihr Kind nach der Geburt das erste Mal in den Armen hält, muss sie feststellen, dass mit ihm etwas nicht stimmt.

Als die frisch gebackene Mutter ihr Baby zum ersten Mal sah, musste sie erstmal tief durchatmen. (Symbolbild)
Als die frisch gebackene Mutter ihr Baby zum ersten Mal sah, musste sie erstmal tief durchatmen. (Symbolbild)  © 123RF / Sergey Novikov

Denn ihr Neugeborenes hat anstelle von fünf sechs Finger an jeder Hand! Auch an den Füßen hat der Kleine jeweils einen zusätzlichen Zeh: "Es war ein ziemlicher Schock, als ich herausgefunden hatte, dass mein Baby zusätzliche Finger und Zehen hat", erklärte sie laut ViralHog

Inzwischen nimmt sie das Ganze jedoch gelassen und teilt die besonderen körperlichen Merkmale ihres Kindes sogar im Internet: "Dann habe ich mich entschieden, ein Video zu machen, und es bei TikTok zu posten, nur aus Spaß."

Und siehe da: Plötzlich hat die Mutter ihre Followerschaft gleich mal vergrößert. Offensichtlich ist nicht nur sie begeistert von dem Kleinen, sondern auch viele Nutzer des sozialen Netzwerkes.

Vater hat bitteren Verdacht: Log Frau über Rekord-Geburt von zehn Kindern?
Baby Vater hat bitteren Verdacht: Log Frau über Rekord-Geburt von zehn Kindern?

Doch was hat es eigentlich mit dem besonderen Aussehen des Babys auf sich?

Das Phänomen nennt sich Polydaktylie (wortwörtlich übersetzt "Vielfingerigkeit") und bezeichnet eine vererbbare, angeborene, anatomische Besonderheit bezüglich der Anzahl zusätzlicher Hand- und/oder Fußgliedmaßen. Form und Größe können sich dabei sehr unterschiedlich darstellen, beispielsweise nur in Form eines Hautlappens. 

In den meisten Fällen tritt das anatomische Phänomen aber beidseitig auf.

Polydaktylie kann sowohl bei Menschen als auch Tieren auftreten

Polydaktylie zählt zu häufigsten einer der häufigsten angeborenen Fehlbildungen.
Polydaktylie zählt zu häufigsten einer der häufigsten angeborenen Fehlbildungen.  © 123rf/ Sopone Nawoot

Tatsächlich zählt sie zu einer der häufigsten angeborenen Fehlbildungen und kann nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren auftreten. Wenn bereits ein Elternteil von Polydaktylie betroffen ist, steigt die Wahrscheinlichkeit um fünfzig Prozent, dass auch der Nachwuchs davon betroffen sein wird.

Laut der Ärzteplattform Mooci kann Polydaktylie auch gesundheitliche Folgen nach sich ziehen: Probleme bei der Einhaltung des Körpergleichgewichtes und der Fortbewegung können entstehen, was zu Rücken- und Hüftbeschwerden führen kann. 

Außerdem leiden Betroffene nicht selten darunter, dass die Polydaktylie optisch enorm auffällig sein kann und daher auch eine psychische Belastung darstellt.

Titelfoto: 123RF / Sergey Novikov

Mehr zum Thema Baby: