Wanderer finden Leiche in Alpen: Mann (†24) verunglückt tödlich

Garmisch-Partenkirchen - Tragisches Unglück in den Alpen: Wanderer haben am frühen Freitagnachmittag am Osterfelderkopf im Wettersteingebirge die Leiche eines 24 Jahre alten Mannes gefunden.

Die Einsatzkräfte konnten nichts mehr für den 24-Jährigen tun - er konnte nur noch tot geborgen werden.
Die Einsatzkräfte konnten nichts mehr für den 24-Jährigen tun - er konnte nur noch tot geborgen werden.  © Matthias Balk/dpa

Laut Polizei muss der aus dem Landkreis Altötting stammende Mann am Donnerstag oder Freitag verunglückt sein, er habe nur noch tot geborgen werden können.

Gegen 13 Uhr am Freitag stiegen Wanderer vom Osterfelderkopf in Richtung Hochalm ab und entdeckten dabei den leblosen Körper des 24-Jährigen im Geröllfeld.

Ein hinzugerufener Notarzt und die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen trafen mittels Hubschrauber zwar schnell am Ort des Geschehens ein, konnten jedoch nichts mehr für ihn tun.

Beim Wandern verletzt! Bergwacht rettet Mädchen vom Pfaffenstein
Bergwacht Beim Wandern verletzt! Bergwacht rettet Mädchen vom Pfaffenstein

"Die Bergung des Verunglückten erfolgte in Zusammenarbeit zwischen Bergwacht und der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd", hieß es weiter.

Unglücksursache sowie -hergang seien nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Zeugen, die den Unfall oder den Verunglückten möglicherweise gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter Tel. 08821/9170 zu melden. Der Mann war mit einer dunklen Softshelljacke, einer blauen Jeans und grauen Turnschuhen bekleidet.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Bergwacht: