Massen-Poolparty in Wuhan schockt! Tausende Feierwütige nackt und dicht an dicht

Wuhan - Seit über einem halben Jahr kämpft die Welt gegen das Coronavirus. Lockdowns, Maßnahmen und Einzelschicksale. Nun tauchen Bilder aus China auf, die zeigen: Die Welt dreht sich weiter und die Normalität kehrt zurück. Tausende Gäste feiern bei einer XXL-Poolparty im Maya Beach Wasserpark in der Nähe Wuhans. Doch wie passt das mit den Corona-Verordnungen vor Ort zusammen?

Bis heute gelten in Wuhan noch immer Sicherheitsmaßnahmen. Hier desinfizieren Feuerwehrleute den Eingangsbereich einer Schule. Ein Bild, welches nicht so recht zu den Bildern der Poolparty passt.
Bis heute gelten in Wuhan noch immer Sicherheitsmaßnahmen. Hier desinfizieren Feuerwehrleute den Eingangsbereich einer Schule. Ein Bild, welches nicht so recht zu den Bildern der Poolparty passt.  © Wang Fang/XinHua/dpa

Pool, Schulter an Schulter, viel nackte Haut und ordentlich Bass. Klingt erst einmal nach einer ganzen Menge Spaß.

War es mit Sicherheit auch. Blöd nur, dass sich die Welt aktuell in einer Pandemie befindet.

Nun kann man dazu stehen, wie man möchte, allerdings sind Bilder wie diese aus dem ursprünglichen Epizentrum der Corona-Pandemie Wuhan etwas, was nicht so recht ins Bild der aktuellen Zeit passt.

Tausende junge Leute feiern sowohl oben ohne als auch ohne Sicherheitsabstand oder -masken eine wilde Poolparty.

Angeblich keine neuen Infektionen in Wuhan

Der Pool voll, die Stimmung top. Das passt nicht so recht zu den von der Regierung verhängten Schutzmaßnahmen.
Der Pool voll, die Stimmung top. Das passt nicht so recht zu den von der Regierung verhängten Schutzmaßnahmen.  © Screenshot/Twitter Isabel María HM @BelisaHERMAR

In der chinesischen Provinz Hubei, unweit von Wuhan, wurde es dann im Wasserpark gleich mal so richtig wild. DJ, Poolspiele, Hüpfburg. Spektakuläre Wassershows mit Artisten und Feuerwerk inklusive.

Doch wie kann das sein? Es heißt, in der 11-Millionen-Metropole Wuhan habe es drei Monate lang keinen einzigen Corona-Fall mehr gegeben. 

Ob man diesen Statistiken zweifelsfrei vertrauen kann, steht dabei allerdings auf einem anderen Blatt Papier.

Chinesische Wirtschaft muss angekurbelt werden

Dicht an dicht im kühlen Nass. Die Feiermeute im Wasserpark genießt die Poolparty.
Dicht an dicht im kühlen Nass. Die Feiermeute im Wasserpark genießt die Poolparty.  © Screenshot/Twitter Isabel María HM @BelisaHERMAR

Der Wasserpark hat hingegen seit Wochen bereits schon wieder geöffnet. 

Nach 76 Tagen der Komplett-Abriegelung in Wuhan wurde der Park seither im Wasserpark unter Auflagen und einer Maximalauslastung von 50 Prozent wieder für Besucher geöffnet.

Die Wirtschaft soll wieder angekurbelt werden, unter anderem auch mit ermäßigten Eintrittspreisen.

Knapp 90.000 Coronafälle in China

Doch auch wenn die Angaben der ausbleibenden Neuinfektionen in Wuhan und den immer geringer werdenden landesweiten Fallzahlen stimmen sollten, ist es nur schwer nachvollziehbar, wie die Veranstalter dies vor dem Hintergrund der noch immer geltenden Einschränkungen so weit kommen lassen konnten.

Laut der Johns-Hopkins-Universität hat es in China (nur) knapp 90.000 bestätigte Coronafälle gegeben. Bislang starben 4703 Menschen an dem Virus.

Ende Dezember war in Wuhan der erste Coronafall bekanntgeworden.

Titelfoto: Screenshot/Twitter Isabel María HM @BelisaHERMAR

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0