Unter Video von Star-Forensiker Mark Benecke: Corona-Leugner laufen heiß

Köln/Berlin – Mit einem eindringlichen Video spaltet der bekannte Forensiker Dr. Mark Benecke (50) derzeit bei Facebook die Gemüter. Darin appelliert er an die Vernunft seiner Mitmenschen und trifft besonders bei Masken-Verweigerern auf wenig Gegenliebe.

Der bekannte Wissenschaftler Dr. Mark Benecke (50) hat in den sozialen Medien viel Kritik kassiert.
Der bekannte Wissenschaftler Dr. Mark Benecke (50) hat in den sozialen Medien viel Kritik kassiert.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Der Kriminalbiologe ist wegen zahlreicher TV-Auftritte sowie mehrerer Bücher wie etwa "Viren für Anfänger" bundesweit bekannt. Bei Facebook hat Benecke über 400.000 Abonnenten, die er mehrmals täglich mit unterhaltendem, aber auch wissenschaftlichem Content versorgt.

So auch in zwei Beiträgen vom 11. und 13. Oktober, in denen der Kölner Viren-Experte über die aktuelle Corona-Lage in Berlin berichtet. So herrsche dort eine gedrückte Stimmung, schreibt er im ersten Post.

"Die Leute laufen wie Zombies 'rum, Masken und Registrierung interessieren nur wenige." Selbst in Hotels und Restaurants habe das Personal sich teilweise selbst aufgegeben. An Bahnsteigen und Haltestellen würde die Maskenpflicht sogar ganz ignoriert.

"Ich bitte Euch von Herzen, die Masken zu tragen und Abstand zu halten", appelliert Benecke an die Facebook-User. Es wolle ja niemand die nächste Flächen-Ausgangssperre.

Zwei Tage später unterstreicht der Forensiker sein Anliegen in einem kurzen Clip. Zusammen mit Ehefrau Ines meldet er sich vom Berliner Party-Hotspot Rosenthaler Platz: "Tragt doch mal bitte 'ne Maske. Denn nur so könnt ihr andere schützen, wenn ihr 'ne Infektion habt, die ihr selber nicht merkt."

Dr. Mark Benecke kassiert Shitstorm, aber auch Lob

In einem Facebook-Video raten Dr. Mark Benecke (50) und seine Frau Ines den Abonnenten, Maske zu tragen.
In einem Facebook-Video raten Dr. Mark Benecke (50) und seine Frau Ines den Abonnenten, Maske zu tragen.  © Facebook/Screenshot/Dr. Mark Benecke

Eine klare Message, die allerdings nicht bei jedem auf offene Ohren stößt. Während viele Follower Benecke zustimmen ("So geht es wirklich nicht weiter"), melden sich auch zahlreiche Skeptiker zu Wort.

"Kein Mensch in der Nähe und trotzdem Maske? Übertrieben", lautet ein noch zurückhaltender Kommentar. Andere werden da schon deutlicher: "Nehmt mal den Fakefetzen runter, man versteht euch gar nicht."

Einige wittern sogar eine regelrechte Verschwörung: "Auch dieser System gesteuerte Mann ist mit seinen Auftritten und Aussagen auf Panikmache aus. In diesem Land gibt es nur noch Idioten." Der Vorwurf, Benecke würde mit solchen Äußerungen "gutes Geld verdienen" ist wiederholt zu finden.

Der Wissenschafter selber hat nicht auf die teils vierstelligen Kommentare unter seinen umstrittenen Beiträgen reagiert.

Dr. Mark Benecke findet klare Worte für Corona-Skeptiker

Gegenüber Focus Online erklärte er, wieso: "Ich lese die Kommentare nicht, weil ich es nicht schaffe. Ich bekomme jeden Tag mehr als hundert E-Mails, die ich neben der normalen Arbeit beantworte. Um die Kommentare kümmert sich meine Frau. Sie hat schon Tausende Gespräche mit den Fragenden geführt."

In Bezug auf seine Kritik findet Benecke klare Worte. "Menschen, die sehr ängstlich sind und ihre Welt auf ihre eigenen Überzeugungen zusammenschrumpfen lassen, tun mir leid. Das meine ich nicht im übertragenen Sinne, sondern ehrlich."

Er rate allen, sich auf Fachseiten über die Gefahren der Corona-Pandemie und die Wirksamkeit von Nase-Mund-Masken zu informieren.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0