Für mehr Lohn sowie aus linker und rechter Szene: Etliche Demos zum 1. Mai in Thüringen

Erfurt - In Thüringen haben die Demonstrationen und Kundgebungen zum Tag der Arbeit begonnen.

Am 1. Mai kommt es in mehreren Regionen Thüringens zu Demonstrationen.
Am 1. Mai kommt es in mehreren Regionen Thüringens zu Demonstrationen.  © Martin Schutt/dpa

In der Landeshauptstadt Erfurt liefen am Mittwochmorgen Hunderte den Anger entlang und durch die Innenstadt, teils hörten die Teilnehmer ersten Redebeiträgen zu.

Auf der Erfurter Einkaufsmeile hatte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) eine Kundgebung geplant. Am frühen Nachmittag soll es zudem eine Podiumsdiskussion mit mehreren Thüringer Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 1. September geben.

Die DGB-Demo läuft unter dem Motto "Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit". Nach Angaben der Polizei wurden rund 2000 Teilnehmer angemeldet.

Pro-Palästina Demonstranten besetzen zwei Uni-Hörsäle in Bonn - Polizei stürmt!
Demonstrationen Pro-Palästina Demonstranten besetzen zwei Uni-Hörsäle in Bonn - Polizei stürmt!

Laut einem Polizeisprecher wurden im Freistaat verteilt rund 40 Veranstaltungen zum Tag der Arbeit angemeldet. In Gera ist eine Demonstration mit rund 400 erwarteten Teilnehmern aus dem linken Spektrum geplant.

In Sonneberg und in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) waren laut Polizei Demonstrationen des rechtsextremen Lagers angemeldet.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa

Mehr zum Thema Demonstrationen: