775 Azubis und Studierende: Deutsche Bahn sucht Nachwuchskräfte im Osten

Leipzig - Die Deutsche Bahn (DB) will ihre Ausbildung und Qualifizierung in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen forcieren.

Unter anderem sucht die Deutsche Bahn Lokführer-Azubis. Für den Job werden auch gerne Quereinsteiger genommen. (Symbolbild)
Unter anderem sucht die Deutsche Bahn Lokführer-Azubis. Für den Job werden auch gerne Quereinsteiger genommen. (Symbolbild)  © Christoph Soeder/dpa

In diesem Jahr sollen in den drei Ländern rund 775 Auszubildende und Studierende eingestellt werden, teilte das Unternehmen mit.

Hauptsächlich gebe es die Ausbildung in vier Bereichen. Neben klassischen Eisenbahnerberufen wie Lokführer (Triebfahrzeugführer) seien das kaufmännisch-serviceorientierte Berufe, gewerblich-technische Berufe wie die Instandhaltung sowie IT-Berufe.

Mit mehr als 11.000 Nachwuchskräften über alle Ausbildungsjahre hinweg gehöre die DB zu den bundesweit größten Ausbildungsbetrieben, hieß es.

Nach Lok-Entgleisung bei Birkenwerder: Züge sollen ab Mittwoch wieder fahren
Deutsche Bahn Nach Lok-Entgleisung bei Birkenwerder: Züge sollen ab Mittwoch wieder fahren

Für den Job als Lokführerin und Lokführer greift die Bahn auch gern auf Seiteneinsteiger zurück.

Sie müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen und werden dann in zehn bis zwölf Monaten zum Triebfahrzeugführer ausgebildet. Die klassische Lehre für Azubis dauert drei Jahre. Später gibt es diverse Entwicklungsmöglichkeiten.

In Sachsen beschäftigt die DB Region Südost derzeit 12.700 Mitarbeiter, in Sachsen-Anhalt sind es etwa 7200 und in Thüringen rund 4000.

Titelfoto: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Bahn: