Baustelle am Kölner Hauptbahnhof: Hier müsst Ihr umplanen!

Köln - Ab dem heutigen Freitagabend müsst Ihr, wenn Ihr S-Bahn und Regionalbahn in Köln fahren wollt, eventuell wieder umplanen. Die Bahn sperrt wegen Stellwerksarbeiten vor allem in den Abendstunden mehrere Gleise für rund eine Woche.

Gerade Abends und Nachts werden ab heute Abend am Kölner Hauptbahnhof deutlich weniger Züge unterwegs sein als sonst.
Gerade Abends und Nachts werden ab heute Abend am Kölner Hauptbahnhof deutlich weniger Züge unterwegs sein als sonst.  © Horst Konopke

Die gute Nachricht vorweg: Die meisten Pendlerinnen und Pendler werden Glück haben, weil die Sperrung nur zwischen 21 und 5 Uhr aktiv sein wird.

Für alle Nachtschwärmer oder Frühdienstler wird es dagegen schwieriger. Zwischen heute Abend und dem 10. Mai werden die Gleise 8, 9 und 10 nachts dicht sein. Betroffen sind dabei nahezu alle Regionalexpresse und auch viele S-Bahnen.

Die Bahn wird zwar einige Züge davon über die linksrheinische Strecke über Bonn umleiten. Weil die allerdings jetzt schon überlastet ist, werden zahlreiche Verbindungen ausfallen. Welche genau könnt Ihr dann bei zuginfo.nrw entnehmen.

Rauch auf dem Klo: Notbremse in ICE gezogen, 400 Fahrgäste stranden in Thüringen
Deutsche Bahn Rauch auf dem Klo: Notbremse in ICE gezogen, 400 Fahrgäste stranden in Thüringen

Langfristig will die Deutsche Bahn mit der Modernisierung der Stellwerke erreichen, dass Züge störungsfreier fahren können.

Dazu müssen auf den Strecken, die zum Hauptbahnhof führen, insgesamt rund 150 Kilometer Kabel verlegt, 200 neue Signale, zehn Signalbrücken errichtet und fünf neue Weichen eingebaut werden. Ende nächsten Jahres soll alles fertig sein.

Die nächste größere Baustelle betrifft dann wieder den Fernverkehr, und zwar in den Sommerferien. Dann wird zwischen Köln und Frankfurt die ICE-Strecke für einen Monat dicht sein.

Titelfoto: Horst Konopke

Mehr zum Thema Deutsche Bahn: