Hauptbahnhof in Köln am Sonntag gesperrt: Was das für die Reisenden jetzt bedeutet!

Köln - Der Kölner Hauptbahnhof wird wegen Bauarbeiten an diesem Sonntag für den Regional- und Fernverkehr gesperrt.

Der Kölner Hauptbahnhof wird von Sonntag (17 Uhr) bis Montagmorgen (5 Uhr) gesperrt.
Der Kölner Hauptbahnhof wird von Sonntag (17 Uhr) bis Montagmorgen (5 Uhr) gesperrt.  © Thomas Banneyer/dpa

Die Sperrung soll um 17 Uhr beginnen und bis zum Montagmorgen (5 Uhr) dauern, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Fern- und Regionalzüge werden umgeleitet und halten nicht am Hauptbahnhof. Lediglich S-Bahnen und die RB 25 sind nicht betroffen und fahren den regulären Weg.

Fernverkehrszüge aus Richtung Koblenz oder Frankfurt halten ersatzweise in Köln Messe/Deutz, Züge aus Brüssel in Köln-Ehrenfeld.

Fernzüge aus und in Richtung Ruhrgebiet starten oder enden bereits in Düsseldorf oder Wuppertal/Solingen.

Defekte Oberleitung sorgt für Bahn-Chaos in Teilen Hessens
Deutsche Bahn Defekte Oberleitung sorgt für Bahn-Chaos in Teilen Hessens

Im Regionalverkehr kommt es laut DB teilweise zu weitreichenden Einschränkungen mit Umleitungen und Ausfällen.

Reisende sollten sich im Internet oder in der DB-App über die Fahrplanänderungen informieren, zudem gebe es entsprechende Aushänge auf den Bahnsteigen. Grund für die Sperrung sind Arbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk, das bis Ende 2025 in Betrieb gehen soll.

Am kommenden Wochenende sollen laut DB unter anderem neue Signalmasten aufgestellt, Weichen umgebaut und Kabel verlegt werden.

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Bahn: