Post baut eigenes Tankstellennetz für Biogas an elf Paketzentren auf

Bonn - Die Deutsche Post will in Deutschland an elf Paketzentren ein eigenes Tankstellennetz für Biogas aufbauen.

Derzeit hat die Post 170 gasbetriebene Lastwagen im Einsatz.
Derzeit hat die Post 170 gasbetriebene Lastwagen im Einsatz.  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Den klimaneutralen Kraftstoff Bio-CNG (Compressed Natural Gas) aus Abfall- und Reststoffen liefere OG Clean Fuels. Das Unternehmen baue und betreibe die Tankstellen auch, wie die DHL Group in Bonn mitteilte.

Eine erste Bio-CNG-Tankstelle gibt es bereits, und zwar seit Ende September am Paketzentrum in Greven (Nordrhein-Westfalen). Eine weitere Tankstelle ging am Donnerstag am Paketzentrum in Osterweddingen (Sachsen-Anhalt) ans Netz. Bis nächstes Jahr sollen insgesamt elf CNG-Tankstellen aufgebaut sein.

Derzeit hat die Post 170 gasbetriebene Lastwagen im Einsatz. Bis Ende 2023 werden es 360 sein. Die CNG-Tankstellen sollen auch Frachtpartner von DHL mit eigenen CNG-Fahrzeugen nutzen können.

Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 28.2.2024
Tageshoroskop Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 28.2.2024

Die Post betonte, dass bei der Verbrennung des Kraftstoffs nur so viel CO2 freigesetzt werde, wie zuvor bei der Produktion aus der Umwelt aufgenommen worden sei. "Mit dem ausschließlichen Einsatz von Bio-CNG aus Abfall- und Reststoffen ist klimaneutraler Transport möglich", hieß es.

Mit einer Tankkapazität zwischen 120 und 180 Kilogramm hätten die Fahrzeuge eine Reichweite von 500 bis 700 Kilometern.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Post & DHL: