Postbote soll Tausende Briefe über Jahre bei sich zu Hause gehortet haben!

Papenburg - Irre: Ein inzwischen ehemaliger Mitarbeiter der Deutschen Post soll in Papenburg (Niedersachsen) mehrere Tausend Briefe nicht ausgeliefert, sondern bei sich zu Hause gehortet haben.

Ein ehemaliger Postbote soll in Papenburg Tausende Briefe über mehrere Jahre bei sich zu Hause gehortet haben. Nun wird gegen ihn ermittelt. (Symbolfoto)
Ein ehemaliger Postbote soll in Papenburg Tausende Briefe über mehrere Jahre bei sich zu Hause gehortet haben. Nun wird gegen ihn ermittelt. (Symbolfoto)  © Sven Hoppe/dpa

Nach einem anonymen Hinweis am 2. Januar habe das Unternehmen die Polizei eingeschaltet, sagte eine Pressesprecherin der Deutschen Post AG am Dienstag in Hamburg. Zunächst berichteten die "NOZ/Ems-Zeitung" und die "Ostfriesen-Zeitung".

Angaben zum genauen Umfang der zurückgehaltenen Briefe und dem Zeitraum machte die Sprecherin nicht. Recherchen der Zeitung zufolge sollen es rund 30.000 Briefe und zusätzlich Zeitschriften sein, die über einen Zeitraum von vier Jahren nicht zugestellt und im Wohnhaus des Postangestellten gelagert worden seien.

Der Postangestellte arbeitet nach Angaben der Unternehmenssprecherin inzwischen nicht mehr bei dem Unternehmen. Er habe bereits einem Aufhebungsvertrag zugestimmt.

Corgi und Senennhund sind seine Eltern: So sieht der Mix-Rüde mit schwerem Schicksal aus
Hunde Corgi und Senennhund sind seine Eltern: So sieht der Mix-Rüde mit schwerem Schicksal aus

Ein Sprecher der Polizei im Emsland bestätigte, dass Ermittlungen eingeleitet wurden. "Es sind Berge von Postsendungen, die durchgeschaut werden müssen", sagte er. Details nannte er allerdings nicht.

Nach Angaben der Post werden die vorgefundenen Sendungen nun sorgfältig gesichtet und mit einem erklärenden Schreiben an die Empfänger weitergeleitet. "Sollte dieses im Einzelfall nicht möglich sein, gehen die Sendungen mit einem erklärenden Schreiben an die ursprünglichen Absender zurück", so die Post-Sprecherin.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Post & DHL: