Sexy Fotos gelöscht! Sind Leannes Riesen-Brüste zu groß für Instagram?!

Los Angeles (USA) - Seit Jahren begeistert Nackedei-Model Leanne Crow (32) das Netz mit ihren ausladenden Kurven. Alleine auf Instagram folgen ihr eine Million Menschen. Doch jetzt hat der Spaß ein Loch!

Erotik-Model Leanne Crow weiß ihre Kurven in Szene zu setzen. (Bildmontage)
Erotik-Model Leanne Crow weiß ihre Kurven in Szene zu setzen. (Bildmontage)  © Montage: Screenshots Twitter.com/Leanne Crow

Doch eins nach dem anderen: Die 32 Jahre alte Engländerin präsentiert sich seit über zehn Jahren vor der Kamera. Dabei weiß Leanne vor allem mit ihrem auffälligen und überaus gewaltigen Vorbau (Körbchengröße M, alles Natur) zu begeistern.

Damit spielt sie in einer Liga mit den Social-Media-Busenwundern Amber Alena, Hitomi Tanaka oder Anastasiya Berthier.

Auf der Bilderplattform Instagram hat Fräulein Crow eine Million Follower, auf ihrer Twitter-Seite folgen rund 840.000 Menschen ihren Posts. 

Mal gibt's sexy Videos, mal Bilder. Egal wo: Der Content ist in der Regel hocherotisch.

Und da fangen offenbar die Probleme an. 

Denn nachdem sie über Jahre auf Instagram ihren üppigen Vorbau in Szene gesetzt hat, sind die Bilder nun alle futsch! Und schlimmer noch: Nicht nur die alten Inhalte sind weg, auch neue Fotos verschwinden nach dem Upload. Grund dafür offenbar: Leannes Brüste!

Darum wandte sich die 32-Jährige jetzt an ihre Follower. "Ich habe mich immer als eine starke Frau gesehen", schreibt sie dort. "Aber in letzter Zeit habe ich keine Kraft zum Kämpfen mehr in mir."

Diskriminierung wegen ihrer großen Brüste?

Solche Fotos gibt es derzeit nur auf Leannes Twitter-Seite zu sehen. (Screenshot)
Solche Fotos gibt es derzeit nur auf Leannes Twitter-Seite zu sehen. (Screenshot)  © Screenshot: Twitter.com/Leanne Crow

Und weiter: "Alles, was ich poste, wird gelöscht, weil ich große Brüste habe, selbst wenn ich angezogen bin." Leanne wittert Busen-Diskriminierung! 

Sie sehe auf Instagram jede Menge Damen mit durchsichtigen Tops und deren Bilder blieben online. Selbst twerkende Hintern würden nicht offline genommen. 

Aber beim Dekolleté scheine der Spaß aufzuhören.

Sie verstehe nicht, warum ihre Bilder gelöscht würden. "Ich war immer respektvoll gegenüber Instagram und spielte nach ihren Regeln." Das scheine aber inzwischen nicht mehr auszureichen.

Doch Instagram selbst scheine gar nicht auf ihre Uploads aufmerksam zu werden, das suggeriert der nächste Satz. Offenbar wird Fräulein Crow von Nutzern gemeldet. "An die Menschen, die mich und andere wie mich melden: Hört auf!"

Leanne atme, schlafe und blute genau wie die, die sie meldeten. Der hübschen Engländerin gehen die Nerven durch: "Ich bin auch ein verf***** Mensch!"

Auf das Foto zum Post schreibt sie: "I can't do this anymore. Trolls, you fucking win." ("Ich kann das nicht mehr. Trolle, Ihr habt verf**** nochmal gewonnen.")

Daraufhin gab es von den Fans jede Menge aufmunternde Worte. "Bitte lass' sie nicht gewinnen", appellierte ein User und versicherte: "Wir lieben Dich!"

Eine andere riet: "Lass' Dich von den Hatern nicht runterziehen, Liebes. (...) Irgendwann wird das allmächtige Instagram verblassen und dann werden die Trolle etwas Neues finden, von dem sie zehren können."

Titelfoto: Montage: Screenshot Twitter.com/Leanne Crow, Screenshot Instagram.com/Leanne Crow

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0