Model zeigt sich vollbusig im Bikini, doch die Fans interessieren sich für etwas ganz anderes

Los Angeles - Model Elizabeth Hurley (58) sieht weitaus jünger aus als sie ist. Ihre Fans verwöhnt sie mit glühend heißen Bikini-Fotos. Doch mit ihrer jüngsten Aktivität verwirrte sie ihre Instagram-Follower.

Elizabeth Hurley (58) unterzog sich einer ganzheitlichen Körper- und Bewegungstherapie.
Elizabeth Hurley (58) unterzog sich einer ganzheitlichen Körper- und Bewegungstherapie.  © Instagram/elizabethhurley1

In ihrem neuesten Insta-Beitrag zeigt sich die US-Schauspielerin bei einer hydrotherapeutischen Anwendung namens Watsu.

Das Video der Influencerin zeigt ein entspannendes Schauspiel im Wasser, bei dem Hurley von einer Therapeutin gehalten und getragen wird.

Hurley enthüllte ihre unglaubliche Figur in einem fabelhaften türkisblauen Zweiteiler, während sie sich im Tauchbecken mit Hilfe ihrer Begleiterin "dehnte".

Model (34) fängt Fische im Bikini und erschließt damit Marktlücke
Erotik Model (34) fängt Fische im Bikini und erschließt damit Marktlücke

Die Expertin ließ das Model mühelos durch das Wasser gleiten - am Ende schien es eine wirklich erholsame und engelsgleiche Erfahrung zu sein.

"Ein weiterer Tag Verwöhnung im Chiva Som. Das ist Watsu - eine der besten Dehnungen, die ich je hatte", kommentierte die 57-jährige Promi-Dame ihr Video.

Die Fans waren jedoch über den Zweck der Wasser-Therapie verwundert und stellten sogleich jede Menge Fragen.

Fans und Follower stellen jede Menge Fragen zur Wasser-Therapie

In den Kommentaren unter dem heißen Bild rückten Hurleys traumhafte Kurven schnell in den Hintergrund. Ein Fan fragte: "Faszinierend! Was sind das für Vorrichtungen an deinen Beinen?", woraufhin sich eine zweite Person zu Wort meldete: "Das habe ich mir auch gedacht."

Es schien Uneinigkeit darüber zu herrschen, ob es sich bei den Riemen um "Gewichte" handelte, um die Dehnung zu verstärken, oder um "Schwimmer", die den gegenteiligen Effekt erzielen würden. Das Model lieferte jedoch keine Antwort darauf.

Ein Follower schrieb humorvoll: "Ich bin im falschen Beruf. Ich habe mein ganzes Leben auf so einen Job gewartet, ich war noch nie so neidisch."

Titelfoto: Instagram/elizabethhurley1

Mehr zum Thema Erotik: