Oralsex mal anders: Diese Methode soll Frauen nach drei Minuten zum Orgasmus bringen

Deutschland - Oralsex ist für viele Menschen eine beliebte Art des Liebesakts. Die 69 ist so gut wie jedem bekannt. Zuletzt berichtete TAG24 über die Stellung 68. Nun gibt es wieder einen neuen Sextrend.

Die Kivin-Methode soll Frauen zum Orgasmus bringen. (Symbolbild)
Die Kivin-Methode soll Frauen zum Orgasmus bringen. (Symbolbild)  © 123RF/Roman Samborskyi

Dieser trägt den ungewöhnlichen Namen "Kivin-Methode", welchen ein User auf Reddit ins Leben rief. Laut des neuen Trends sollen Frauen bereits nach drei Minuten einen intensiven Orgasmus erleben.

Der Nutzer, der sich "sreed“ nennt, schrieb auf der Social-Plattform, dass seine Frau nie so richtig beim oralen Liebkosen auf ihre Kosten kam und belas sich zu diesem ungewöhnlichen Verfahren. 

Nach intensivem Studieren und Probieren berichtete der Mann stolz von seiner Erfahrung auf Reddit und behauptet, dass diese Methode jede Frau zum ultimativen Höhepunkt bringen kann.


Wie funktioniert die Kivin-Methode?

Oralsex ist bei vielen Paaren beliebt. (Symbolbild)
Oralsex ist bei vielen Paaren beliebt. (Symbolbild)  © 123RF/Anton Estrada

Bei dem Trend liegt nicht, wie üblich, der Kopf zwischen den Beinen der Partnerin, sondern auf der Seite. Doch nicht nur der Mund spielt bei diesem besonderen Erlebnis eine Rolle, auch die Finger kommen mit ins Spiel.

"Der Zeigefinger wird auf die eine Seite der Klitoris gelegt, der Daumen auf die andere Seite. Anstatt von oben nach unten zu lecken, wird von links nach rechts liebkost. Das stimuliert eine größere Zone der Klitoris im Vergleich zur gewöhnlichen Methode", erzählt Annabelle Knight, Expertin in Sachen Beziehung und Sex gegenüber der "Cosmopolitan". 

Rückt der Orgasmus der Frau näher, sollte sich nur auf die Zunge konzentriert werden. 

Wie fühlt sich der neue Sextrend für die Frau wirklich an?

User sreed1 probierte die Kivin-Methode mit seiner Frau aus und berichtete: "Meine Frau mochte die Damm-Berührung nicht. Aber als ich meinen Finger an ihren Schließmuskel gehalten habe, fand sie es super. Anfangs war die seitliche Lage ungewohnt für uns beide. Ich wusste nicht, ob ich die Finger richtig benutze, aber meine Frau mochte es. Sie kam innerhalb von fünf Minuten."

Der Mann erklärte, dass er beim normalen Oralsex 20 Minuten benötigte und nicht mal dann erlebte seine Frau den Höhepunkt. Mit dieser Methode sei sie zum ersten Mal beim oralen Stimulieren gekommen, so der User.

Sexpertin Annabelle Knight weiß aber, dass der neue Trend nicht immer funktionieren muss. 

"Ich bin immer etwas skeptisch, wenn ich höre, dass man drei Minuten zum Orgasmus kommen soll. Aber was wirklich aufregend an der Kivin-Methode ist: Sie regt zum Experimentieren an und stimuliert alternative erogene Zonen."

Deshalb heißt das Motto: Ausprobieren!

Titelfoto: 123RF/Roman Samborskyi

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0