Thai-Model ist zu 98 Prozent tätowiert: "Mein Körper ist ein Kunstwerk"

Thailand - Schon seit ihrem 14. Lebensjahr geht sie ihrer Leidenschaft für Tattoos nach: Haruethai Piankaew (35) aus Thailand hat bislang umgerechnet mehr als 12.000 Euro ausgegeben, um ihren Körper farbenfroher zu machen.

Schön oder übertrieben? Haruethai Piankaew (35) liebt ihre vielen Tattoos.
Schön oder übertrieben? Haruethai Piankaew (35) liebt ihre vielen Tattoos.  © Montage: Screenshot Instagram @sour_heart1

Ob im roten Bikini oder im schwarzen Top: Die vielen Tattoos, die Haruethai überall auf ihrer Haut trägt, sieht man ihr sofort an. Naja, fast überall zumindest - zwei Prozent ihres Körpers hat das Model aus Thailand noch nicht tätowieren lassen.

Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt sich die 35-Jährige regelmäßig in voller Pracht. Blumen, Drachen und andere farbenfrohe Motive bedecken 98 Prozent ihres Körpers, wie sie gegenüber Daily Star sagte.

"Ich habe mein erstes Tattoo ganz alleine mit einem Angelhaken und Druckertinte gemacht, da ich zu jung war, um eines professionell machen zu lassen", verriet die Influencerin. "Mein Vater hatte auch ein paar Tattoos und ich wollte unbedingt in seine Fußstapfen treten."

Somit ging es für Haruethai schon mit 14 Jahren los. Und während sie von ihren knapp 250.000 Followern für die auffälligen Designs geliebt wird, ist ihre Familie da jedoch ganz anderer Meinung.

So meinen vor allem die Eltern der Thailänderin, die Tattoos würden ihrer Tochter nachhaltig ein "schlechtes Image" verleihen und sie vor den Augen der ganzen Welt bloßstellen. Auch dem Vater geht die schiere Masse an Verzierungen mittlerweile deutlich zu weit.

"Sie denken, dass meine Tätowierungen mit zunehmendem Alter nicht mehr gut aussehen werden", sagte Haruethai der Zeitung.

Doch das Model nimmt die Bedenken ihrer Eltern sehr locker: "Meine Mutter hat immer gesagt, dass ich nie jemanden finden werde, der mich heiratet, was mich jedes Mal zum Lachen bringt."

Thai-Model fühlt sich in ihrer Haut inzwischen sehr wohl

Haruethai zeigt sich äußerst selbstbewusst und bereut ihre vielen Tattoos kein bisschen: "Früher habe ich mich gefragt, was die Leute wohl denken würden, aber ich habe im Laufe der Zeit gelernt, dass ich mich in meiner Haut wohlfühlen sollte. Wenn die Leute mich nicht so mögen, wie ich aussehe, dann sind sie meine Zeit nicht wert."

Ihren Fans gibt die Influencerin aus Thailand den Ratschlag, so zu sein, wie man es selbst für richtig hält. "Tätowierungen haben mein Leben verändert und ich bin dankbar, dass ich an einem Punkt im Leben angekommen bin, an dem ich mich entscheiden kann, so zu sein, wie ich heute bin."

Titelfoto: Montage: Screenshot Instagram @sour_heart1

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0