Spezieller "Mallorca-Airbus" soll im Sommer noch mehr Urlauber auf die Insel bringen

Düsseldorf/Köln - Noch versinkt die beliebte Urlaubs-Insel Mallorca aktuell im Schnee-Chaos, doch schon bald machen sich die ersten Touristen auf den Weg auf die Balearen. Um den Ansturm abfangen zu können, setzt Eurowings in den kommenden Monaten größere Mittelstreckenjets ein.

Der erste "Mallorca-Airbus" A321 kann noch mehr Menschen transportieren.
Der erste "Mallorca-Airbus" A321 kann noch mehr Menschen transportieren.  © Eurowings

Wer es genau wissen will: Die Flugzeuge schimpfen sich "Airbus A321". In den kommenden Monaten sollen zehn dieser Maschinen zwischen Deutschland und den drei am meisten angeflogenen Zielen Mallorca, Kreta und den Kanaren eingesetzt werden.

Insbesondere Mallorca gilt auch nach der Pandemie noch immer als Favorit. In der Hochzeit steuert die Fluggesellschaft die Insel wöchentlich rund 400-mal von über 20 Flughäfen an.

"Mit rund 230 Sitzplätzen kann die A321 etwa ein Drittel mehr Fluggäste befördern als ihre Geschwister der A320-Familie", erklärt es Eurowings. Der Einsatz der größeren Jets sei die Reaktion auf "den spürbar starken Nachholbedarf", erklärt es das Unternehmen am Mittwoch.

Eurowings: Das gab es noch nie! Eurowings startet neues Flug-Angebot für Abenteuerlustige
Eurowings Das gab es noch nie! Eurowings startet neues Flug-Angebot für Abenteuerlustige

Man rechne mit einem starken Jahr, da es erstmals nach zwei Jahren keine Reisebeschränkungen, Test- und Maskenpflicht mehr gebe.

Urlaube seien so verlässlicher planbar, was Reisende optimistischer bei der Buchung mache.

Titelfoto: Eurowings

Mehr zum Thema Eurowings: