Dreijähriger spielt an Herd herum: Plötzlich ist alles voller Rauch!

Konstanz - Ein Kleinkind hatte am Mittwochabend einen Feuerwehreinsatz in Konstanz ausgelöst.

In einem unbeobachteten Moment spielte der dreijährige Junge am Herd herum. (Symbolbild)
In einem unbeobachteten Moment spielte der dreijährige Junge am Herd herum. (Symbolbild)  © 123RF/devenorr

Laut Polizei spielte der dreijährige Junge an einem Schalter des Küchenherds herum. Kurz darauf fing ein Plastikeimer, der auf der Herdplatte abgestellt war, an zu rauchen.

Glücklicherweise bemerkte die Mutter den Qualm und rettete sich und ihre Kinder ins Freie.

Als die Feuerwehr in der Konrad-Witz-Straße ankam, war bereits die ganze Wohnung voller Rauch.

Haus brennt bis auf Grundmauern ab: Zu wenig Löschwasser!
Feuerwehreinsätze Haus brennt bis auf Grundmauern ab: Zu wenig Löschwasser!

Wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung kamen die Mutter und ihre Kinder in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz.

Titelfoto: 123RF/devenorr

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: