Einsatz in Sachsen: Feuerwehrmann wird zufällig zum Helden!

Sohland an der Spree - Manchmal ist die Feuerwehr schon vor Ort, bevor man sie ruft: So geschehen am Mittwochvormittag in Sohland an der Spree. Hier sah ein Kamerad in der Hauptstraße eine brennende Mülltonne und konnte eine Katastrophe verhindern.

Nachdem ein Kamerad den Brand entdeckt hatte, rückte die Wehr mit drei Fahrzeugen aus.
Nachdem ein Kamerad den Brand entdeckt hatte, rückte die Wehr mit drei Fahrzeugen aus.  © FF Sohland a.d. Spree

10.40 Uhr eilte die Feuerwehr in die Straße, eine Mülltonne direkt am Haus stand in Flammen. Der Feuerwehrmann in Zivil hatte da bereits ganze Arbeit geleistet.

"Es stellte sich heraus, dass ein aktiver Kamerad der Feuerwehr Sohland im Vorbeifahren den Brand bemerkt hatte", so Wehrsprecher Rico Hentschel (51).

"Umgehend setzte er den Notruf ab, informierte die Hausbewohnerin und führte gemeinsam mit dieser ersten Löschmaßnahmen durch. Unmittelbar am Gebäude standen zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Mülltonnen im Vollbrand." Das Feuer selbst drohte auf das Dach überzugreifen.

Baumarkt evakuiert! Kabelbrand sorgt für Feuerwehr-Einsatz
Feuerwehreinsätze Baumarkt evakuiert! Kabelbrand sorgt für Feuerwehr-Einsatz

17 Kameraden mit drei Fahrzeugen übernahmen anschließend die Löscharbeiten, entfernten Teile der Außendämmung und konnten so Schlimmeres verhindern.

Die Hausbewohnerin musste wegen Schocksymptomen behandelt werden, an der Fassade entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Am Ende blieb es glücklicherweise bei Schäden an der Fassade.
Am Ende blieb es glücklicherweise bei Schäden an der Fassade.  © FF Sohland a.d. Spree

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Titelfoto: FF Sohland a.d. Spree

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: