Explosion in Cottbuser Wohnhaus: 37-Jährige tot aufgefunden

Cottbus - In der Innenstadt von Cottbus hat es am Freitagvormittag offenbar eine Explosion in einem Wohnhaus gegeben.

Die Feuerwehr hat den Brand über eine Drehleiter bekämpft.
Die Feuerwehr hat den Brand über eine Drehleiter bekämpft.  © 7aktuell.de | Luca Woitow

Feuerwehrleute entdeckten bei den Löscharbeiten die 37-jährige Mieterin leblos in ihrer Wohnung in der siebten Etage des elfstöckigen Hauses in der Lieberoser Straße, wie die Polizei Brandenburg mitteilte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Bei dem Einsatz wurden demnach auch zwei Brandbekämpfer verletzt, und mussten zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden.

Zeugen sollen vor dem Brand gegen 11.30 Uhr Explosionsgeräusche aus der Wohnung vernommen haben. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass einige Fenster in der Wohnung zerborsten seien. Zur genauen Brandursache machte die Behörde noch keine Angaben.

Zelle verbarrikadiert: Häftling stirbt bei Feuer-Drama in JVA Heidering
Feuerwehreinsätze Zelle verbarrikadiert: Häftling stirbt bei Feuer-Drama in JVA Heidering

Eine großräumige Evakuierung sei nicht notwendig gewesen. Die Bewohner des Gebäudes wurden zwischenzeitlich in Sicherheit gebracht.

Während der Löscharbeiten kam es in der Cottbuser Innenstadt bis circa 16 Uhr zu Beeinträchtigungen des Verkehrs. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Erstmeldung von 15.23 Uhr, aktualisiert um 17.13 Uhr.

Titelfoto: 7aktuell.de | Luca Woitow

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: