Nach Unwetter mit Starkregen: Hang stürzt auf Bundesstraße!

Kellenbach - Auf der Bundesstraße 421 im Landkreis Bad Kreuznach haben unwetterartige Starkregenfälle zu einem Felssturz geführt.

Etwa fünf bis zehn Kubikmeter Geröll waren nach den Starkregenfällen auf die B421 gestürzt.
Etwa fünf bis zehn Kubikmeter Geröll waren nach den Starkregenfällen auf die B421 gestürzt.  © Sebastian Schmitt/dpa

Passiert ist das Ganze gegen 15.30 Uhr am Nachmittag des heutigen Samstags auf der Strecke zwischen den Orten Kellenbach und Königsau.

Durch den Regen war laut einem Sprecher der Polizei ein neben der B421 gelegener Hang abgerutscht. Ein Teil des Gerölls - der Sprecher schätzt die Menge auf fünf bis zehn Kubikmeter - sei auf die Straße gestürzt.

Glücklicherweise war zum Zeitpunkt des Felssturzes kein Auto in der Gefahrenzone unterwegs gewesen, sodass niemand zu Schaden kam.

Stadtvilla lichterloh in Flammen! Zwei verletzte Einsatzkräfte
Feuerwehreinsätze Stadtvilla lichterloh in Flammen! Zwei verletzte Einsatzkräfte

Die verständigte Feuerwehr sperrte den betroffenen Streckenabschnitt ab und es wurde eine Umleitung eingerichtet.

Nachdem sich die zuständige Straßenmeisterei die Situation angesehen hatte, wurde laut dem Polizeisprecher beschlossen, die Straße noch bis mindestens zum kommenden Montag (3. April) zu sperren. Zunächst müsse sichergestellt werden, dass nicht noch weiteres Geröll vom Hang stürzen könne.

Das Kellenbachtal ist bekannt dafür, dass es nach Starkregenfällen immer wieder zu Felsstürzen kommt.

Titelfoto: Sebastian Schmitt/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: