Brand in zwei Autohäusern! Feuerwehren im Großeinsatz, immense Sachschäden

Reutlingen - Ein Großbrand in einer Werkstatt in Reutlingen hat am frühen Dienstagmorgen einen immensen Sachschaden verursacht.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 21 Fahrzeugen und 112 Einsatzkräften vor Ort.
Die Feuerwehr war mit insgesamt 21 Fahrzeugen und 112 Einsatzkräften vor Ort.  © 7aktuell.de | Alexander Hald

Die Feuerwehr rückte gegen 2.50 Uhr bei der Autowerkstatt in der Konrad-Adenauer-Straße an. Zu diesem Zeitpunkt stiegen bereits Flammen und dichter Rauch aus dem Gebäude hervor.

Laut aktuellem Stand der Polizei brach der Brand in der Lackiererei des Autohauses aus. Verletzte gab es keine.

Insgesamt wurden sieben Autos beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf einen Betrag von mehreren Hunderttausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Mittlerweile konnte das betroffene Gelände in Reutlingen wieder freigegeben werden.
Mittlerweile konnte das betroffene Gelände in Reutlingen wieder freigegeben werden.  © 7aktuell.de | Alexander Hald

Auch in Karlsruhe gerät Autohaus in Brand

Die freiwilligen Feuerwehren Durlach und Daxlanden waren im Großeinsatz vor Ort.
Die freiwilligen Feuerwehren Durlach und Daxlanden waren im Großeinsatz vor Ort.  © Tim Müller / EinsatzReport24

Auch in Karlsruhe sei es einige Stunden zuvor zu einem Feuer in einem Autohaus in der Ottostraße gekommen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Da es gegen 20.55 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung kam, wurde ein Bewohner sowie mehrere Besucher einer Moschee evakuiert.

Brandursache soll laut aktuellem Stand ein defekter E-Roller gewesen sein. Die Ermittler schließen Brandstiftung derzeit aus.

Einkaufscenter geräumt: Gefährliche Flüssigkeit auf Toilette entdeckt
Feuerwehreinsätze Einkaufscenter geräumt: Gefährliche Flüssigkeit auf Toilette entdeckt

Auch hier wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Erstmeldung: 10.15 Uhr, zuletzt aktualisiert: 11.45 Uhr

Titelfoto: 7aktuell.de | Alexander Hald

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: