Flammeninferno zerstört Stall und Wohnhaus: Millionenschaden!

Dannenberg - Ein schwerer Brand in Grippel im Landkreis Lüchow-Dannenberg hat am Montagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.

Der Stall und das Wohnhaus brannten lichterloh.
Der Stall und das Wohnhaus brannten lichterloh.  © Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg

Die 170 Einsatzkräfte hätten nicht verhindern können, dass ein in einem Stall ausgebrochenes Feuer auf ein benachbartes Wohnhaus übergriff und dieses vollständig zerstörte, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

Verletzt wurde niemand, die Bewohner des Hauses in der Dannenberger Straße konnten sich den Angaben zufolge rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Um ausreichend Löschwasser an die Einsatzstelle zu bekommen, habe die Feuerwehr einen Pendelverkehr mittels Tanklöschfahrzeugen sowie Güllefässern von ortsansässigen Landwirten aufgebaut.

Jede Hilfe kam zu spät: Mann (†64) stirbt bei Brand in Lüneburg
Feuerwehreinsätze Jede Hilfe kam zu spät: Mann (†64) stirbt bei Brand in Lüneburg

Das Feuer habe sich jedoch rasend schnell ausgebreitet. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Der Sachschaden wird aktuell mit mehr als einer Million Euro beziffert.

Rund 170 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen.
Rund 170 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen.  © Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Titelfoto: Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: