Frau (21) verläuft sich im Wald: Sie kann gerade noch den Notruf wählen, dann versagt ihr Handy

Königswinter – Mit fast leerem Handyakku und bei Dunkelheit hat sich eine Wanderin (21) in Königswinter bei Bonn im Wald verlaufen.

Eine junge Wanderin hat sich bei Dunkelheit in einem Wald verlaufen und den Rückweg nicht mehr gefunden. (Symbolbild)
Eine junge Wanderin hat sich bei Dunkelheit in einem Wald verlaufen und den Rückweg nicht mehr gefunden. (Symbolbild)  © 123RF/wirestock

Die 21-Jährige sei am gestrigen Samstag gerettet worden, teilte die Feuerwehr Königswinter mit.

Die junge Frau war demnach im Siebengebirge unterwegs gewesen und hatte nach Einbruch der Dunkelheit den Weg zurück in die Altstadt nicht mehr gefunden.

Mit einem fast leeren Handy habe sie noch den Notruf wählen und ihren Standort per GPS übermitteln können.

18 Bewohner mussten raus: Mehrfamilienhaus nach Brand evakuiert
Feuerwehreinsätze 18 Bewohner mussten raus: Mehrfamilienhaus nach Brand evakuiert

Die Feuerwehr rückte gegen 20.30 Uhr an und suchte per Lautsprecherdurchsagen im Wald nach ihr.

Glücklicherweise entdeckten die Retter die 21-Jährige unverletzt und sichtlich erleichtert an einem Abhang des Schallenbergs.

Danach begleiteten sie die Wanderin zum Bahnhof in Königswinter, von wo aus sie nach Hause fahren konnte.

Titelfoto: 123RF/wirestock

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: