Großbrand vernichtet Garagen und Wohnhaus und stoppt Bahnverkehr

Rendsburg - Großbrand im Norden: In Rendsburg (Schleswig-Holstein) stand am Montag eine Lagerhalle in Flammen.

In Rendsburg stand seit Montagmorgen ein Gebäudekomplex in Flammen.
In Rendsburg stand seit Montagmorgen ein Gebäudekomplex in Flammen.  © Tom Nyfeler

Wie Polizeisprecher Michael Heinrich gegenüber TAG24 erklärte, brannte gegen 9.12 zunächst ein Schuppen, ehe das Feuer auf ein Wohnhaus, eine Lagerhalle, Garagen, eine Werkstatt sowie mehrere Bäume an der Kieler Straße übergriff.

Die Feuerwehr war mit rund 100 Leuten bis 16 Uhr im Einsatz und brachte den Großbrand unter Kontrolle.

Über die Warn-App NINA wurden Anwohner zwischenzeitlich darum gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten.

Feuerwehr kämpft gegen meterhohe Flammen: Wodurch geriet das Feld in Brand?
Feuerwehreinsätze Feuerwehr kämpft gegen meterhohe Flammen: Wodurch geriet das Feld in Brand?

Der Brand hatte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Direkt neben dem Gelände liegt eine Eisenbahnhochbrücke, die durch das Feuer beschädigt wurde. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, war die Strecke zwischen Rendsburg und Neumünster bis zum Abend gesperrt, ersatzweise fuhren Busse.

Nachdem Polizeisprecher Heinrich zunächst erklärt hatte, dass es wohl keine Verletzten gegeben habe, teilte die Feuerwehr am Abend mit, dass ein Mensch eine Rauchgasvergiftung erlitt und in eine Klinik gebracht wurde. Es handelt sich um einen der zwölf Bewohner des abgefackelten Hauses.

Deutsche Bahn informiert über Sperrung bei Rendsburg

Die Rauchsäule war mehrere Kilometer weit zu sehen.
Die Rauchsäule war mehrere Kilometer weit zu sehen.  © Daniel Passig/Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Während der Löscharbeiten kam es zu mehreren Explosionen im Bereich der Garagen und Werkstatt.
Während der Löscharbeiten kam es zu mehreren Explosionen im Bereich der Garagen und Werkstatt.  © Daniel Passig/Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Die Flammen zerstörten mehrere Gebäude.
Die Flammen zerstörten mehrere Gebäude.  © Daniel Passig/Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht absehbar. Auch die Brandursache ist unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Erstmeldung: 11.43 Uhr. Zuletzt aktualisiert: 21.22 Uhr

Titelfoto: Daniel Passig/Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: