Große Rauchwolke über Sachsen: Brand in Solarpark bei Großenhain!

Medessen (Priestewitz) - Derzeit brennt es in einem Solarpark im Landkreis Meißen. Bei dem Vorfall wurde eine Person verletzt. Die Feuerwehr lässt die Anlage ausbrennen und wird noch für einige Zeit vor Ort sein.

Im Solarpark Medessen kam es am Donnerstag zu einem Brand.
Im Solarpark Medessen kam es am Donnerstag zu einem Brand.  © Fischerpress/Matthias Fischer

Wie Kreisbrandmeister Thomas Fischer gegenüber TAG24 am Donnerstag zunächst bestätigte, ist die Feuerwehr aktuell in Medessen - rund fünf Kilometer von Großenhain entfernt - wegen eines Brands im Solarpark im Einsatz.

Da sich der chemische Prozess nicht aufhalten lässt, wird der Einsatz noch auf unbestimmte Zeit andauern, erklärte Fischer am frühen Abend. Die Einsatzkräfte haben inzwischen einen Schichtdienst eingerichtet und beobachten die Lage weiter.

Mit einem Wasserlüftungsgebläse wird das Bauwerk im Priestewitzer Ortsteil derweil von allen Seiten gleichzeitig heruntergekühlt und der aufsteigende Rauch "niedergeschlagen".

Container mit Solar-Modulen in Brand: Schaden im hohen sechsstelligen Bereich!
Feuerwehreinsätze Container mit Solar-Modulen in Brand: Schaden im hohen sechsstelligen Bereich!

Bei dem Brand wurde ein Mann verletzt, bei dem es sich wahrscheinlich um einen Monteur handelt. Wie es der Person geht, konnte Kreisbrandmeister Fischer nicht sagen. Auch ein Auto, was vor dem Speicher geparkt wurde, fing Feuer und brannte komplett aus.

Eine große Rauchwolke zog in Richtung Meißen.
Eine große Rauchwolke zog in Richtung Meißen.  © Fischerpress/Matthias Fischer
Die Flammen zerstörten auch ein Auto, was vor dem Speicher-Gebäude geparkt war.
Die Flammen zerstörten auch ein Auto, was vor dem Speicher-Gebäude geparkt war.  © Roland Halkasch

Durch den Brand entstand eine große Rauchwolke, die in Richtung Meißen/Priestewitz zog.

Originalartikel von 13.50 Uhr, zuletzt aktualisiert um 17 Uhr.

Titelfoto: Fischerpress/Matthias Fischer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: