In Ausbau befindliches Haus in Brand: Hoher Schaden, Feuerwehrmann verletzt!

Wilchwitz - In einem in Ausbau befindlichen Einfamilienhaus in Wilchwitz (Altenburger Land) ist es zu Beginn der vergangenen Nacht zu einem Brand gekommen.

Am Montagmorgen ging man von einem Schaden von 110.000 Euro aus.
Am Montagmorgen ging man von einem Schaden von 110.000 Euro aus.  © Björn Walther/bw.pictures - Medienproduktion

Wie die Landeseinsatzzentrale der Thüringer Polizei am Montagmorgen gegenüber TAG24 mitteilte, wird derzeit von einem Schaden von 110.000 Euro ausgegangen. Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen.

Nach Angaben der Landespolizeiinspektion Gera stürzte der Dachstuhl des Haues ein. Jedoch habe die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern können, hieß es am Vormittag.

Ein Feuerwehrmann wurde den Angaben zufolge vom Rettungsdienst behandelt. Er habe sich im Rahmen der Brandbekämpfung verletzt, so die Beamten.

Lagerhalle in Neustadt-Glewe in Flammen: Feuerwehr mit 100 Kräften im Einsatz
Feuerwehreinsätze Lagerhalle in Neustadt-Glewe in Flammen: Feuerwehr mit 100 Kräften im Einsatz

Die zentrale Leitstelle Gera hatte laut Katwarn einen Großbrand für Wilchwitz gemeldet. Es wurde darauf hingewiesen Fenster und Türen zu schließen sowie Lüftungen und Klimaanlagen abzuschalten.

Nach TAG24-Informationen waren am frühen Montagmorgen noch Einsatzkräfte vor Ort. In der vergangenen Nacht waren immer wieder Glutnester entfacht, die von der Feuerwehr nach gelöscht werden mussten, wie die Redaktion im Gespräch mit der Landeseinsatzzentrale der Thüringer Polizei erfuhr.

Erstmeldung am 4. März, um 7.07 Uhr, aktualisiert um 12 Uhr.

Titelfoto: Björn Walther/bw.pictures - Medienproduktion

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: