Kellerbrand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr rückt mit zahlreichen Kräften an

Düsseldorf - Mit einem großen Aufgebot ist die Düsseldorfer Feuerwehr in der Nacht zum Freitag zu einem Kellerbrand im Stadtteil Hassels ausgerückt. Verletzt wurde niemand.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Freitagmorgen vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Freitagmorgen vor Ort.  © Patrick Schüller

Laut einem Sprecher der Kameraden waren die Einsatzkräfte gegen 2 Uhr in der Nacht zu dem Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Potsdamer Straße alarmiert worden.

Als die etwa 50 Feuerwehrkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, drang bereits Rauch aus dem Keller des Gebäudes. "Es war ebenfalls eine leichte Verrauchung in Teilen des Gebäudes sowie im Nachbargebäude feststellbar", erläuterte der Sprecher.

Umgehend seien mehrere Löschtrupps in die Treppenräume sowie den Keller der beiden Mehrfamilienhäuser ausgerückt, wo der Brand schnell lokalisiert und gelöscht werden konnte.

Kein weiter Weg zu den Flammen: Gebäude neben Ortsfeuerwehr brennt!
Feuerwehreinsätze Kein weiter Weg zu den Flammen: Gebäude neben Ortsfeuerwehr brennt!

Durch interne Verbindungen zwischen den Häusern sei auch Rauch in die Nachbargebäude eingedrungen, woraufhin die Kameraden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen starteten.

"Während der Löschmaßnahmen wurden 57 Bewohner im angrenzenden Kinder- und Jugendzentrum Jumpers Düsseldorf untergebracht und vom Rettungsdienst der Landeshauptstadt betreut. Verletzt wurde niemand", erklärte der Sprecher.

Nach Abschluss des Einsatzes hätten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren dürfen. Der Einsatz sei nach rund zwei Stunden beendet gewesen.

Bei dem Kellerbrand im Düsseldorfer Stadtteil Hassels wurde niemand verletzt.
Bei dem Kellerbrand im Düsseldorfer Stadtteil Hassels wurde niemand verletzt.  © Patrick Schüller

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: