Leiche bei Löscharbeiten in Mehrfamilienhaus entdeckt: Toter identifiziert

Langenhagen - Am frühen Mittwochmorgen wurde bei Löscharbeiten in einem Mehrfamilienhaus am Pferdemarkt in Langenhagen eine leblose Person im Dachgeschoss entdeckt.

Der Leichnam konnte zunächst nicht identifiziert werden. (Symbolbild)
Der Leichnam konnte zunächst nicht identifiziert werden. (Symbolbild)  © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, handele es sich bei dem Toten um den 41-jährigen Mieter der betroffenen Brandwohnung. Angehörige hätten den Leichnam am Donnerstag identifizieren können.

Das Feuer sei dort gegen 2.50 Uhr ausgebrochen.

Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades könne die genaue Brandursache nicht mehr ermittelt werden. Fremdverschulden konnte jedoch durch die Brandermittler ausgeschlossen werden, heißt es weiter.

Müllfahrzeug-Ladung brennt in Lichtenstein
Feuerwehreinsätze Müllfahrzeug-Ladung brennt in Lichtenstein

Der Gesamtschaden werde mit etwa 750.000 Euro beziffert. Das Gebäude könne derzeit nicht mehr bewohnt werden.

Bis auf eine Person hätten sich alle Bewohner in Sicherheit bringen können beziehungsweise seien sie durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr ins Freie gebracht worden.

Ein 35 Jahre alter Bewohner sei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die anderen Bewohner hätten den Brand unverletzt überstanden.

Erstmeldung: 8. Februar, 16 Uhr. Aktualisierung: 10. Februar, 13.53 Uhr.

Titelfoto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: